Arnsberg

„Abenteurer, Entdecker und Musiker“:

Sie nennen sich Wölflinge, Pfadis, Ranger und Rover – die 20 jungen Menschen, die zu den Oeventroper Korsaren gehören. 2015 gegründet, treffen sie sich in Gruppenstunden - drinnen und vor allem draußen - bei Wochenendaktionen, auf Fahrten und in Jugendlagern. WOLL hat die „Abenteurer, Entdecker und Musiker“, wie sie sich selbst beschreiben, besucht.

Malerei als inneres Abenteuer und damit ein spannendes Leben für die Kunst

Ich habe mich mit der Arnsberger Künstlerin Sigrid Maria Schulte verabredet. Wir treffen uns in den Räumen ihres Geschäfts an der Mendener Straße in Neheim zu einem Gespräch über ihre ganz persönliche ART von Kunst. Ich bin gespannt.

„HACH, ALS DU NOCH GEBACKEN HAST…“

„Wenn wir sonntags von der Kegeltour nach Hause kamen und noch kurz einen Absacker in der Kneipe nehmen wollten, mussten meine Freunde immer ein wenig schmunzeln. Denn ich musste nach jeder Tour erst kurz in der Backstube vorbei, um den Teig zu säuern. Erst danach ging’s mit den Jungs in der Kneipe weiter. Das war damals so und das war wunderschön“, erinnert sich Julius Probst an die alten Zeiten in seiner Backstube zurück.

Neheimer Volksfest 2021

Bereits im Jahr 1976 haben die Neheimer Schützen mit dem Jägerverein Neheim eine schriftliche Vereinbarung getroffen, welche die Ausrichtung des Neheimer Volksfestes im jährlichen Wechsel regelt.

Pappsatt bei Manni

„Hm, das riecht lecker“, begrüßten die Gäste unser Redaktionsmitglied Manni Haupthoff, das für die neue Serie „Pappsatt“ in die Rolle eines Kochs geschlüpft war. Auf seiner Schürze reckte ein Geschöpf seinen Kopf, der Ähnlichkeit mit dem eines Adlers hatte. „Oh, es gibt Geflügel?“ wollte einer der Gäste schmunzelnd wissen. Manni lächelte nur geheimnisvoll und meinte: „Lasst euch überraschen.“

Vom Reiter zum Richter

Arno Leber lebt seit über 28 Jahren auf dem „Reiterhof Dunker“, gibt Reitunterricht und bildet junge Pferde aus. Seit letztem Jahr ist Arno Leber als Richter auf Reitturnieren unterwegs – auch außerhalb des Sauerlandes.

WOLL DIVA: Neuer Treffpunkt für Handarbeitsbegeisterte in Neheim und Umgebung

Besuchen Sie sie in ihrem Laden WOLL DIVA oder nehmen Sie telefonisch oder per Mail Kontakt mit ihr auf.

Der Kantor und die Orgelpfeifen

Peter Volbracht sagt, dass er noch nicht mal Blockflöte spielen könne. Für ein „Alle meine Entchen“ müsse er vermutlich eine halbe Stunde üben. Ein Klassik-Konzert auf einem Instrument mit 3.650 (!) verschiedenen Pfeifen beherrscht er allerdings aus dem Effeff. Peter Volbracht ist seit 20 Jahren der Kantor der Gemeinde St. Petri und der Herr über eine der vielseitigsten Orgeln im Paderborner Erzbistum.

Dembinsi Gartenbau und Floristik begleitet Familien aus Hüsten und Umgebung in allen Lebenslagen

Im Laufe der Jahre erleben Familien einiges: Hochzeit, Taufe der Kinder, Kommunion oder Konfirmation und dazu gehören auch traurige Ereignisse wie Beerdigungen. „Wir begleiten viele Familien aus Hüsten und Umgebung in allen Lebenslagen“, erzählt Roman Dembinski von Dembinsiki Gartenbau und Floristik in Hüsten.

Sterben – Die natürlichste Sache der Welt

Frühjahr – Zeit des Aufblühens, des Wachsens. Wir bewundern zarte Knospen an den Bäumen, Pflanzen stecken ihre grünen Triebe durch die Erde, Vögel wecken uns morgens mit ihren Lockrufen. Ein neuer Kreislauf hat begonnen und weckt Lebensfreude in vielen unserer Leserinnen und Leser. Und dann ist in dieser Ausgabe des WOLL-Magazins ein Artikel über das Sterben? Wie passt das denn zusammen? Gut, meinen Stefan Nolte und WOLL-Redakteurin Gisela Wilms, denn Sterben ist die natürlichste Sache der Welt und gehört zu unserem Leben dazu.

DAS LICHT, DAS LEBEN RETTEN KANN

„Das grüne Piktogramm mit den weißen Männchen kennt jeder – Form, Farbe und Darstellung der Piktogramme sind normativ geregelt. Entscheidend ist die Technologie hinter den beleuchteten Rettungszeichen. In der Konstruktion und Technik sind wir frei und genau, da heben wir uns dank zahlreicher Innovationen von anderen Herstellern der Sicherheitsbeleuchtung ab“, erklärt Stefan Blankenagel der INOTEC Sicherheitstechnik GmbH aus Ense.

50 von 1500 Einwohnern sorgen für 150 Arbeitsplätze!

Allendorf, das zwischen den Sunderaner Stadteilen Hagen und Stockum liegt

Schöner wohnen im Sauerland

Ansprechender Wohnraum ist in den begehrten Lagen des Sauerlands richtig knapp geworden. Besonders hoch ist die Nachfrage in Arnsberg-Neheim. Aus diesem Grund hat sich das Briloner Immobilienunternehmen WGB Mainzer dazu entschieden, im Barthold-Cloer-Weg insgesamt 34 neue Eigentumswohnungen zu entwickeln.

Der Jakobsweg

Gerade zu Weihnachten, wenn man es sich zuhause und in der Familie oder mit Freunden so richtig gemütlich gemacht hat, schweifen die Gedanken manchmal ab - zum nächsten Urlaub. Der ein oder andere träumt vielleicht davon, auf den Jakobsweg zu gehen, den Camino zu pilgern …

A.L.S. sieht sich im Jubiläumsjahr gerüstet für Herausforderungen

für „Allgemeine Landund Seespedition“. Die weltweit tätige Firma mit Sitz in Hüsten, die in diesem Jahr ihr 30jähriges Bestehen feiert, kann auf eine beeindruckende Erfolgsgeschichte zurück blicken.

IHK: A 46 ist zentrale Lebensader/Einkaufsstadt Neheim hat frühzeitig profitiert

Wichtige Impulse für Ortsentwicklung Text: Paul Senske        Foto: IHK „Die A 46 ist die zentrale Lebensader fürs gesamte Sauerland, besonders die...

Lesenswert

Über den Tellerrand geschaut ...