Arnsberg

Saatgut für die genetische Vielfalt unserer Wälder

Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sich der Diplom-Forstwirt Martin Rogge von Wald und Holz NRW mit Bäumen und ihren „Gehölzsaaten“. Eine der wichtigsten Aufgaben des Experten besteht in der Analyse des geernteten Saatguts. Im Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberg steht ihm und seinen Mitarbeitern dafür das passende Labor zur Verfügung.

Das Ende der Monokulturen: Neue Bäume braucht das Land

Es steht nicht gut um den Arnsberger Wald: Wie überall im Land kämpfen auch hier die Bäume noch immer mit den Auswirkungen des extrem trockenen Sommers 2018. Dieser „Trockenstress“ kann durch den Klimawandel zum Dauerproblem werden - wenn der Wald nicht darauf vorbereitet wird. Diplom-Forstwirt Martin Rogge von Wald- und Holz NRW erklärt, was der Mensch tun kann und warum die Lösung in genetischer Vielfalt liegt.

Die Geschichte eines Sofas

Es war einmal ein Sofa, das vor über 30 Jahren am Straßenrand auf seine Beseitigung durch die Müllabfuhr wartete. Auf der kleinen Straße mitten in Arnsberg passierten Fußgänger und Autofahrer das Möbelstück, ohne es sonderlich zu beachten.
Foto: Pixabay

Sauerländer Bräuche: Flammendes Inferno – Brandprozession

aus „Voll die Bräuche, woll!“ von Michael Martin Wo? In ArnsbergWann? Am Dreifaltigkeitssonntag Wer in Arnsberg lebt, sollte unbedingt einen Feuerlöscher besitzen. Unglaublich, wie oft...

Der Haarstrang:

alte Heerwege und moderne Windräder Text: Christel ZidiFotos: Tom Linke Großartige Aussichten - bis tief in die Westfälische Bucht. In der Ferne die Höhen des Teutoburger...

Sabina rollt

Sabina Stroh aus Arnsberg-Neheim ist erfolgreich in einer sehr interessanten und anspruchsvollen Sportart, die im Sauerland und speziell in Arnsberg einen kleinen Boom erlebte, nachdem man im Jahr 2011 hier sogar die Weltmeisterschaft ausgerichtet hatte - Sabina ist Rhönrad-Turnerin!

Oeventrop – Vereinigte Staaten, tolles Dorf !

Jeder Ortsteil hat eine eigene Identität, und auch die vielbeschriebene Rivalität untereinander gibt es noch, aber wenn es darauf ankommt, stehen alle wie ein Mann zusammen. Es herrscht ein großartiger dörflicher Zusammenhalt.

„Abenteurer, Entdecker und Musiker“:

Sie nennen sich Wölflinge, Pfadis, Ranger und Rover – die 20 jungen Menschen, die zu den Oeventroper Korsaren gehören. 2015 gegründet, treffen sie sich in Gruppenstunden - drinnen und vor allem draußen - bei Wochenendaktionen, auf Fahrten und in Jugendlagern. WOLL hat die „Abenteurer, Entdecker und Musiker“, wie sie sich selbst beschreiben, besucht.

Malerei als inneres Abenteuer und damit ein spannendes Leben für die Kunst

Ich habe mich mit der Arnsberger Künstlerin Sigrid Maria Schulte verabredet. Wir treffen uns in den Räumen ihres Geschäfts an der Mendener Straße in Neheim zu einem Gespräch über ihre ganz persönliche ART von Kunst. Ich bin gespannt.

„HACH, ALS DU NOCH GEBACKEN HAST…“

„Wenn wir sonntags von der Kegeltour nach Hause kamen und noch kurz einen Absacker in der Kneipe nehmen wollten, mussten meine Freunde immer ein wenig schmunzeln. Denn ich musste nach jeder Tour erst kurz in der Backstube vorbei, um den Teig zu säuern. Erst danach ging’s mit den Jungs in der Kneipe weiter. Das war damals so und das war wunderschön“, erinnert sich Julius Probst an die alten Zeiten in seiner Backstube zurück.

Neheimer Volksfest 2021

Bereits im Jahr 1976 haben die Neheimer Schützen mit dem Jägerverein Neheim eine schriftliche Vereinbarung getroffen, welche die Ausrichtung des Neheimer Volksfestes im jährlichen Wechsel regelt.

Pappsatt bei Manni

„Hm, das riecht lecker“, begrüßten die Gäste unser Redaktionsmitglied Manni Haupthoff, das für die neue Serie „Pappsatt“ in die Rolle eines Kochs geschlüpft war. Auf seiner Schürze reckte ein Geschöpf seinen Kopf, der Ähnlichkeit mit dem eines Adlers hatte. „Oh, es gibt Geflügel?“ wollte einer der Gäste schmunzelnd wissen. Manni lächelte nur geheimnisvoll und meinte: „Lasst euch überraschen.“

Vom Reiter zum Richter

Arno Leber lebt seit über 28 Jahren auf dem „Reiterhof Dunker“, gibt Reitunterricht und bildet junge Pferde aus. Seit letztem Jahr ist Arno Leber als Richter auf Reitturnieren unterwegs – auch außerhalb des Sauerlandes.

WOLL DIVA: Neuer Treffpunkt für Handarbeitsbegeisterte in Neheim und Umgebung

Besuchen Sie sie in ihrem Laden WOLL DIVA oder nehmen Sie telefonisch oder per Mail Kontakt mit ihr auf.

Der Kantor und die Orgelpfeifen

Peter Volbracht sagt, dass er noch nicht mal Blockflöte spielen könne. Für ein „Alle meine Entchen“ müsse er vermutlich eine halbe Stunde üben. Ein Klassik-Konzert auf einem Instrument mit 3.650 (!) verschiedenen Pfeifen beherrscht er allerdings aus dem Effeff. Peter Volbracht ist seit 20 Jahren der Kantor der Gemeinde St. Petri und der Herr über eine der vielseitigsten Orgeln im Paderborner Erzbistum.

Dembinsi Gartenbau und Floristik begleitet Familien aus Hüsten und Umgebung in allen Lebenslagen

Im Laufe der Jahre erleben Familien einiges: Hochzeit, Taufe der Kinder, Kommunion oder Konfirmation und dazu gehören auch traurige Ereignisse wie Beerdigungen. „Wir begleiten viele Familien aus Hüsten und Umgebung in allen Lebenslagen“, erzählt Roman Dembinski von Dembinsiki Gartenbau und Floristik in Hüsten.

Lesenswert

Über den Tellerrand geschaut ...