Drolshagen

Erstmals 1214 urkundlich erwähnt, entwickelte sich Drolshagen vor allem durch den Aufschwung des Bergbaus in der Region. Besonders sehenswert ist der historische Marktplatz und die umliegenden Fachwerkhäuser. Im Norden grenzt Drolshagen an den Listersee, an dem auch ein Wanderweg für Kunstliebhaber liegt: KuLTour. Am 7 km lange Wanderweg stehen 20 Kunstwerke, die aus Naturmaterialien erschaffen wurden.

Berichte aus dem Ort