Fleischwurst, Brot und Likör für Pilger

Fleischwurst, Brot und Likör für Pilger

Fleischwurst, Brot und Likör für Pilger in Kallenhardt

Text und Foto: Silvia Padberg

Immer mehr Menschen wollen ihrem stressigen Alltag zu entfliehen. Sie möchten den Sinn von Inspiration und Einkehr erfassen. Mit dem ökumenischen Projekt 3Klang gibt es in Kallenhardt seit dem vorletzten Jahr die Möglichkeit dazu. 

Damit haben sich viele neue Wege aufgetan. Der Pilgerweg – für die Region, aus der Region – wird bereits bestens angenommen. „Meditation in Bewegung“ ist die Philosophie dahinter. Der Weg führt die drei Kallenhardter Kirchen – die katholische  Pfarrkirche St. Clemens als Ausgangspunkt verschiedener Pilgerwege, die evangelische Erlöserkirche und die Kapelle am Eulenspiegel –  zusammen. Wanderer können zwischen einer drei, neun oder 16 Kilometer langen Wanderroute wählen. Im Ort weisen Hinweisschilder die Richtung.

Mit dem 3Klang-Weg öffneten sich auch kulinarisch neue Pfade in dem Bergdorf. Beispielsweise kreierte der örtliche Fleischer Andreas Finger eine Pilgerwurst, indem er die beliebte Fleischwurst aus seinem Betrieb verfeinerte. „Die Idee kam mit dem 3Klangweg. Ein Unterschied zu unserer herkömmlichen Fleischwurst ist der dickere Darm“, erklärt Metzger Finger. Somit ist die Wurst im Pilgerrucksack besser behütet und bleibt auch auf längeren Strecken frisch. Die dorfansässige Bäckerei folgte der Idee und zeichnete ein Pilgerbrot, die Edelbrennerei ein schmackhaftes würziges Likörchen mit dem Pilgerlabel aus.

Gute Rast allseits mit Schuh und Rucksack!