Sommerzeit ist Gartenzeit – Menschen im Sauerland nutzen Coronakrise für die Gartenumgestaltung!

Foto: Klaus-Peter Kappest

Ein schönes und gepflegtes Stückchen Grün hinter dem Haus ist für viele Menschen im Sauerland ein perfekter Rückzugsort vom Stress in Alltag und Beruf. So hat der eigene Garten für Sauerländer einen ganz besonderen Stellenwert. Die Ausgangsbeschränkungen infolge der Coronakrise haben viele Menschen im Sauerland genutzt, um den Garten auf Vordermann zu bringen oder komplett umzugestalten. Schließlich sind verschiedene Freizeitaktivitäten und Unterhaltungsprogramme weiter stark eingeschränkt, so dass im Sauerland die Zwangspause für die Umgestaltung des eigenen Gartens genutzt wurde. Denn, um entspannte und erholsame Stunden im Garten genießen zu können, sollte die Grünfläche auch einladend und einen Ort der Ruhe darstellen.
Viele Gartenbesitzer im Sauerland gehen dabei rigoros mit der aktuellen Gartengestaltung um und stellen das heimische Grün mächtig auf den Kopf. Denn, wenn der Garten trist und langweilig erscheint, wird es höchste Zeit für eine komplette Neuausrichtung der eigenen Grünanlage. So kommt die verordnete Zwangspause und das Kontaktverbot gerade recht, um sich in aller Ruhe der Verschönerung des Gartens zu widmen.
Aus diesem Grund haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber erstellt, der Ihnen mit einigen praktischen Tipps und Tricks bei der Gestaltung des Gartens unter die Arme greift. So wird der Garten in kurzer Zeit wieder zur Wohlfühloase und lädt Freunde und Familie zu entspannten Stunden in der Abendsonne ein.

Gartenverschönerungen müssen nicht teuer sein

Damit der eigenen Garten wieder hübsch und aussieht und zu entspannten Stunden einlädt, müssen Gartenbesitzer keine Unsummen ausgeben. So lässt sich auch mit einem kleinen Budget der Garten wieder neu in Szene setzen. Um den Garten mit neuen und schönen Pflanzen oder neuen Gartenmöbeln auszustatten, kann sich ein Einkauf im Internet durchaus lohnen. Mit einem entsprechenden Gutscheincode gelingt es die Kosten deutlich nach unten zu drücken. So kann beispielsweise ein Gutschein von Pötschke dafür sorgen, dass man den Garten auch für kleines Geld wieder zu einer grünen Oase umgestalten kann. Durch die Gutscheinaktionen im Online Bereich lassen sich nicht selten bis zu 50 Prozent der Kosten einsparen.

Auf immergrüne Pflanzen setzen

Um in allen Jahreszeiten den Anblick auf schönen und blühenden Pflanzen zu genießen, ist es ratsam auf immergrüne Pflanzen zu setzen. In Verbindung mit schön platzierten Blumentöpfen oder Blumenkübeln lässt sich der Garten so in komplett neues Design umwandeln. Dabei brauchen immergrüne Pflanzen deutlich weniger Pflege und Zeit, als Blühpflanzen.

Lichtspiele in den Garten integrieren

Der richtige Einsatz von Lichtakzenten kann das Garten-Design um ein Vielfaches aufwerten. Dabei sind vor allem LED-Lichter derzeit so gefragt wie nie zuvor und schon für kleines Geld zu haben. Durch das Ausleuchten verschiedener Bereiche mit dezenten Lichtquellen bietet der Garten auch in der Abenddämmerung perfekte Verhältnisse, um die Seele baumeln zu lassen. Auch eine Feuerschale oder eine Lichtkugelbank können neuen stylischen Flair im Garten erzeugen.

Deko darf nicht fehlen, doch nur in Maßen!

Natürlich sollten auch verschiedene Dekoelemente in einem Garten seinen Platz finden dürfen. Doch gilt der bei Dekoration im Garten oftmals: Weniger ist mehr!
So sollte man darauf achten, dass die Dekoration miteinander harmoniert. Zusammengewürfelte Dekorationen wie Gartenzwerge, Laternen, Windmühlen und Lampions wirken eher unruhig und schaffen alles andere als eine gemütliche Gartenatmosphäre.