Die längste Werbung für das Sauerland

Franz-Josef Cwiklinski (1. v.l.) und Dr. Jürgen Fischbach (2. v.l.) präsentieren Finnentrops Bürgermeister Dietmar Heß den Entwurf für die neue Werbefläche am Fußballplatz in Finnentrop-Bamenohl. Foto: Sauerland-Tourismus e.V. / Nadja Reh
Franz-Josef Cwiklinski (1. v.l.) und Dr. Jürgen Fischbach (2. v.l.) präsentieren Finnentrops Bürgermeister Dietmar Heß den Entwurf für die neue Werbefläche am Fußballplatz in Finnentrop-Bamenohl. Foto: Sauerland-Tourismus e.V. / Nadja Reh

Sauerland-Tourismus und Oberligist SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 kooperieren bei der Werbung für die Heimat

Pünktlich zum Start der neuen Fußballsaison wird der frischgebackene Oberligist SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 an seiner Sportanlage für die Heimatregion werben. Ge-meinsam mit dem Sauerland-Tourismus entsteht dort die längste Werbung der Region.

Was machen fußballbegeisterte Sauerländer, wenn am heimischen Fußballplatz nichtkom-merzielle Werbeflächen zur Verfügung stehen? Klar, sie nutzen die vielen auswärtigen Gäs-te, um für die Attraktivität ihrer Heimat Sauerland zu werben. In einem gemeinsamen Projekt zwischen der SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 und dem Sauerland-Tourismus entsteht so an der H&R Arena die längste Werbung für die Region.

Vorgestellt wurde das Konzept für das mehr als 50 Meter lange Banner im Rahmen eines Ortstermins. Gemeinsam präsentierten Sauerland-Tourismus und Vertreter der SG Finnentrop-Bamenohl 12/27 Bürgermeister Dietmar Heß das Design der zukünftig „längsten Werbung für das Sauerland“. Dieser zeigte sich sehr erfreut über Zusammenarbeit zwischen Tourismus und Sport und freute sich, dass demnächst die heimischen Fußballer aus dem Lennetal die Fahnen des Sauerlands überregional in der Oberliga Westfalen hochhalten werden.

„Wir haben uns sehr über das Angebot für diese Werbung gefreut, um hier unsere Top-Produkte aus dem Rad- und Wanderbereich einer breiten Öffentlichkeit präsentieren zu kön-nen. Zumal gleichzeitig auch der SauerlandRadring, einer unserer beliebtesten Tourenrad-wege, direkt an der Sportanlage vorbeiführt“, so Dr. Jürgen Fischbach, Marketingleiter des Sauerland-Tourismus.

„An jedem Heimspieltag erwarten wir bis zu 800 Gäste, denen wir nicht nur ein gutes Fuß-ballspiel, sondern gleichzeitig auch die vielfältigen Freizeitangebote unserer Heimat präsen-tieren möchten“, so Franz-Josef Cwiklinski, der 1. Vorsitzende der SG Finnentrop/Bamenohl 12/27.