Die Geschichte von Fawkes, dem kleinen Spatz, dem sein Leben mehrmals geschenkt wurde, findet im Garten seiner Ersatzfamilie sein Ende, denn seit vergangenem Freitag fliegt er seine eigenen Wege.

Eigentlich muss man sagen SIE, denn mittlerweile war klar, dass es sich um eine kleine Spatzendame handelt. Von Tag zu Tag entwickelte sich der kleine Spatz mehr, veränderte zunehmend sein Verhalten und wurde immer aktiver. Neue Fressgewohnheiten und erste Flugversuche stellten Sonja und ihre Familie vor immer neue Herausforderungen. 14 Tage in seinem jungen Leben waren mittlerweile vergangen.

Im großen Garten der Familie fühlte sie sich sehr wohl, hörte andere Artgenossen singen und genoss die warme Frühlingsluft. Doch wenn der Hunger kam oder es zu frisch wurde, steuerte sie schnell und gezielt ihre Ziehmutter Sonja an und kuschelte sich in ihren Kragen oder verlangte nach der nächsten Mahlzeit.

In einem kleinen Vogelhaus im Garten wurde sie mehr und mehr daran gewöhnt, sich selbst mit ausgestreutem Futter zu versorgen, doch aller Anfang war schwer.

Mit jedem Tag klappte das Fliegen besser und bald kam der Tag, an dem die kleine Fawkes plötzlich in den Zweigen der nahegelegenen Birke saß. Doch wie jetzt wieder runter kommen wenn der Hunger kam? Das Pfeifen von Sonja brachte sie dazu, dass sie sich Ast für Ast einen Weg nach unten bahnte und bald wieder auf der vertrauten Hand von Sonja saß. Wie wunderbar anzusehen, solch eine Bezugsperson für einen kleinen Spatz geworden zu sein. Immer mehr Zeit verbrachte Fawkes im Garten und eigentlich hatte man gehofft, sie würde ihr neues Zuhause im eigens angebrachten Vogelhaus finden.

Doch es kam anders: am vergangenen Freitag war die Spatzendame mal wieder allein im Garten und diese Gelegenheit nutzte sie dann wohl, ihre eigenen Wege zu fliegen. Bis heute kam sie nicht wieder und wird wohl unter ihren Artgenossen die letzten Lehrstunden für ihr Dasein als Spatz bekommen haben. Etwas traurig sind Sonja und ihre Töchter schon, aber sie sind auch glücklich, diese Erfahrung gemacht zu haben und einem kleinen, hilflosen Vogel ein Leben in Freiheit geschenkt zu haben. Lebe wohl, kleiner Fawkes, vielleicht zwitschert sie ja irgendwann einmal wieder im Garten der Familie – Sonja jedenfalls würde sie sofort wieder erkennen.