Auf dem BIPARCOURS durch das Museum

Das Südsauerlandmuseum beteiligt sich an dem Projekt BIPACOURS und lädt ab sofort zu einer interaktiven Schnitzeljagd durch das Museum ein. Foto: Hansestadt Attendorn
Das Südsauerlandmuseum beteiligt sich an dem Projekt BIPACOURS und lädt ab sofort zu einer interaktiven Schnitzeljagd durch das Museum ein. Foto: Hansestadt Attendorn

Das Südsauerlandmuseum in Attendorn bietet eine spannende Handy-Rallye an

Das Südsauerlandmuseum in Attendorn beteiligt sich an dem Projekt BIPACOURS und lädt ab sofort zu einer interaktiven Schnitzeljagd durch das Museum ein.

Das Angebot richtet sich an junge und junggebliebene Museumsbesucher. Benötigt wird ein Smartphone, Tablet oder iPhone, auf dem die bedienerfreundliche und selbsterklärende App BIPARCOURS heruntergeladen werden muss. Nach kurzer Registrierung kann die Schnitzeljagd während der Öffnungszeiten des Südsauerlandmuseums schon beginnen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kleingruppen können sich zu Teams zusammenschließen. Während der augenblicklichen Corona-Krise sind derzeit lediglich Zweierteams zugelassen, die selbstverständlich die derzeit gültigen Hygiene- und Abstandsregelungen einhalten müssen.

Museumsleiterin Monika Löcken und ihr Team freuen sich auf viele Teams, die sich dieser spannenden Herausforderung stellen: „Das Südsauerlandmuseum ist ein spannender Lernort und BIPACOURS ein wirklich cooles Projekt, durch das wir Geschichte und unsere spannenden Geschichten erlebbar machen.“

Die Idee, sich in der Hansestadt Attendorn an diesem innovativen Projekt zu beteiligen, kam von Aylin Daus, die im März dieses Jahres ein Praktikum im Südsauerlandmuseum absolvierte.

Monika Löcken war sofort begeistert. Und so entstand in Gemeinschaftsarbeit eine rund 60minütige Handy-Rallye durch das Museum, bei dem es Fragen zu beantworten und Aufgaben zu bewältigen gilt, für deren richtige Beantwortung es Punkte gibt.

BIPARCOURS ist eine App zur Gestaltung digitaler Lernangebote in der Schule und zur Erschließung außerschulischer Lernorte. BIPA steht für Bildungspartner NRW. Diese Zusammenarbeit des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW und der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe stellt Schulen, Museen und ihren Partnern kostenfrei ein interaktives, multimediales Lernwerkzeug zur Verfügung. Mit BIPARCOURS werden aus Lerninhalten und Orientierungspunkten in der Schule oder an außerschulischen Lernorten mühelos spannende Themenrallyes.