Von Hermann-J. Hoffe

Schmallenberg, 6.5.2020 – „Not macht erfinderisch!“ – Dieses alte Sprichwort trifft wohl auch auf einen neuen Service zu, den die Gastronomie im Schmallenberger Sauerland in Zukunft anbieten will. Die Corona-Krise hat ganz besonders die Gastronomiebetriebe getroffen. Von heute auf morgen waren die Gasthöfe, Restaurants, Cafés und sonstigen Anbieter von Speisen und Getränken geschlossen. Lediglich der Außer-Haus-Verkauf wurde, unter strengen Auflagen, den Gastronomiebetrieben erlaubt. Der Wunsch vieler Menschen, sich wieder in einem Restaurant oder einem Gasthof kulinarisch verwöhnen zu lassen, scheint nun aber wieder näher zu rücken. Die Betriebe im Schmallenberger Sauerland bereiten sich auf die Öffnung mit einem neuen, digitalen Servcieangebot vor.

Schmallenberger entwickeln einfache App für schnelles Bestellen

„Sobald die ersten Lockerungen gelten, möchten wir bestmöglich vorbereitet sein, um die Gesundheit unserer Gäste und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewährleisten“, so Raffaele Iuliucci vom Bacio am Schützenplatz in Schmallenberg. Der umtriebige Besitzer des Schmallenberger Szenelokals brachte die Entwickler des in der Corona-Krise gegründeten „Schmallenberger Food Services“ auf die Idee, eine bisher schon sehr gut von der Bevölkerung angenommene App zur Bestellung von gastronomischen Angeboten auszubauen. Kay Schulte von Getränke Schulte in Schmallenberg und Daniel Rawe von der Beratungsfirma rawe consultics waren sofort sehr angetan von der Idee des Bacio-Inhabers und entwickelten die App schnell weiter. Mit der neuen App kann jeder Gast, der ein Restaurant, eine Bar oder ein anderes gastronomische Lokal besucht, das Menü und die Getränke mit seinem SmartPhone bestellen. Durch die Bestellung über die App lassen sich einfach und nachvollziehbar die neuen Regeln und Anforderungen bei Restaurantbesuchen in der Corona-Zeit erfüllen. Das ist aber nur ein Vorteil. Wichtiger und interessanter für den Gastronomen sind die Möglichkeiten, durch die App auch den Service bei reduzierter Platzanzahl und entsprechend weniger Personal hoch zu halten und die Gäste bestens zu bedienen.

Viele Gastronomiebetriebe für die App gewinnen

Kay Schulte und Daniel Rawe möchten in den kommenden Wochen so viele Gastronomen wie möglich für diese Idee des kontaktlosen Bestellens begeistern und für den Einsatz der App gewinnen. „Uns ist klar, dass die Gastronomie vom persönlichen Kontakt zum Gast lebt. Auch wir schätzen das persönliche Gespräch bei einer Bestellung, aber in der aktuellen Situation müssen neue, kreative Wege gegangen werden. Der Lieferservice außer Haus ist von den Gästen in der Corona-Zeit sehr gut angenommen worden. Der nächste Schritt wird jetzt wieder der Besuch im Restaurant sein. Und hier müssen sich alle darauf einstellen, dass sowohl von Seiten des Gastes als auch von Seiten der Gastronomie gewisse Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden müssen.“

Bei der Vorstellung der von Kay Schulte und Daniel Rawe mit Unterstützung von Raffaele Iuliucci entwickelten App, heute im Rathaus Schmallenberg, wurde deutlich, dass mit dieser digitalen, noch ungewohnten Bestellmöglichkeit im und außerhalb des gastronomischen Betriebes, sich weitere Vorteile und Einsatzmöglichkeiten für die Zukunft ergeben. Auch die Stadt Schmallenberg, die Dehoga Schmallenberg, der Tourismus Schmallenberger Sauerland und die Wirtschaftsförderung SUZ Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. unterstützen daher diese innovative Entwicklung. Bürgermeister Bernhard Halbe zeigte sich sichtlich erfreut: „Sobald die aktuell geltende Verordnung des Landes NRW Lockerungen erlaubt, wird es von städtischer Seite, unter Einhaltung der gebotenen Hygienevorschriften, sehr begrüßt, dass die Gastronomie als wichtiger Wirtschaftszweig des Schmallenberger Sauerlandes wieder öffnet. Diese App kann dabei helfen, das kulinarische Angebot mit den Bedürfnissen der Gäste und den neuen Anforderungen an die Betriebe bestens in Einklang zu bringen.“

Gastronomiebetriebe, die Interesse an der Teilnahme am „Schmallenberger Food Service haben, können sich bei Kay Schulte unter info@getraenke-schulte.com oder bei Daniel Rawe dr@rawe-hermetics.de melden. Für Gäste ist die Website/Web-App kostenlos im App-Store unter „Schmallenberger Food-Service“ jetzt schon abrufbar. Die Kosten für teilnehmende Betriebe hängen von den Anforderungen und individuellen Anforderungen ab.