Der Gödde-Klimawald im Hochsauerland

Der Gödde-Klimawald im Hochsauerland Autokauf mit gutem Gewissen

Packen beim Baumpfl anzen mit an: Verkaufsberater Fabio Hauff (links) und Nicolas Babilon vom Mazda Autohaus Gödde in Meschede

Autokauf mit gutem Gewissen

Anzeige / Advertorial

Text: Dirk Bannenberg
Fotos: Jürgen Eckert, Privat

Es gibt Brauereien, die retten den fernen Urwald. Und es gibt einen Sauerländer Autohändler, der forstet bereits seit zehn Jahren unsere Heimat auf. Die Sprache ist von Ludger Gödde, Chef der gleichnamigen Mescheder und Schmallenberger Mazda-Autohäuser.

Unter dem Motto „für jeden neuen Mazda ein neuer Baum“ ist auf einer durch Kyrill abgeholzten Fläche am Schmallenberger Aberg bereits ein ansehnliches Wäldchen entstanden. Jeder Käufer eines neuen Mazda von Gödde wird zum Paten eines neuen Laubbaumes – inklusiv Zertifikat mit den Koordinaten. Und das ist natürlich gut für unser Klima! Aufgrund des großen Erfolges entsteht nun auch im Mescheder Stadtgebiet eine neue Pflanzfläche.

30 Jahre Autohaus Gödde

Es war der 1. April 1990, als Ludger Gödde in Schmallenberg sein Autohaus gründete. Vierzehn Jahre später folgte der Standort Meschede-Enste, der übrigens in den nächsten Jahren weiter ausgebaut werden soll. „Mazda trifft derzeit den Nerv der Käufer besonders gut und bietet eine hervorragende Produktpalette, auch was das Thema Elektromobilität angeht“, so der Seniorchef. „Wir erfahren einen besonders guten Zulauf, sowohl von treuen als auch von neuen Kunden, die von ihren „alten“ Marken zum Teil massiv enttäuscht wurden“, ergänzt Theresa Gödde, die vor kurzem als Nachfolgerin in die Geschäftsführung eingestiegen ist.

Nachfolgerin mit viel Energie und Know-how

Man bemerkt eine richtige Aufbruchstimmung im Autohaus Gödde. „Neue Leute bringen neue Ideen rein“, sagt Ludger Gödde und blickt dabei auf seine Tochter Theresa. Schon während ihres Studiums hat diese bereits am Mazda Netzwerk Junioren-Programm teilgenommen und ist nun verantwortlich für die Umsetzung frischer Ideen und Konzepte. „Wir werden zwar immer moderner und digitaler, bleiben aber dennoch vor Ort fest verwurzelt die zuverlässigen Ansprechpartner für unsere Kunden.“

Das Autohaus Gödde wächst somit wie sein gleichnamiger Klimawald: bodenständig, nachhaltig, nicht zu schnell, aber dennoch immer weiter.

Nachfolge geregelt: Ludger Gödde mit seiner Tochter Theresa Gödde blicken zuversichtlich in die Zukunft
Bereits vor zehn Jahren wurden die ersten Bäume im Gödde Klimawald gepfl anzt.
Zertifikat