WOLL-Gartentipp Nr.2: Aussäen

Foto: Heidi Bücker
Foto: Heidi Bücker

Langsam wird es wärmer, aber ab und wird es doch noch einmal frostig – gerade bei uns im Sauerland. Deswegen musst du gut drauf achten, was du jetzt schon aussäen kannst und was du besser erst einmal auf der Fensterbank vorziehst. Dazu gehört beispielsweise frostempfindliches Gemüse wie Tomaten, Gurken, Auberginen und Salat.

Diese werden in Töpfen oder einem Saatkasten auf der Fensterbank ausgesät. Dort ist es hell und warm. Aber aufgepasst: bei Marmor- oder Steinfensterbänken muss darauf geachtet werden, dass die Wurzeln nicht zu kalt werden. Da die Setzlinge eine hohe Luftfeuchtigkeit brauchen, um zu keimen, ist es wichtig, dass der Saatkasten oder die Töpfe einen Deckel haben. Dafür kann man Glas oder Frischhaltefolie verwenden.

Wichtig ist auch, dass das Saatgut nicht zu großer Feuchtigkeit ausgesetzt ist, da sich sonst Schimmel bilden kann, der die Keimlinge zerstört. Auch die ersten einjährigen Blumen können nun in die Erde, zunächst im Topf.

Sobald es draußen wärmer wird, können sie dann alle langsam ins Freie umziehen.