Am 6. März präsentiert die Sauerländer Comedian Jacqueline Feldmann die 1. Schmallenberger Comedy-Night im HABBELS in Schmallenberg. Einlass: 19:00 Uhr – Beginn: 20:00 Uhr. Zusammen mit Jacqueline Feldmann werden Sertac Mutlu, Christin Jugsch, Thomas Schmidt und Heinz Gröning, „der unglaubliche Heinz“ auf der Comedy-Bühne im HABBELS auftreten.

Jacqueline Feldmann begann 2010 nach dem Realschulabschluss eine Ausbildung beim Finanzamt Lüdenscheid. Parallel zur Ausbildung besuchte sie im Oktober 2011 einen Improvisations- und Comedyworkshop in Köln und hatte kurz darauf ihre ersten Stand-up-Comedy-Auftritte.

Ihren ersten Fernsehauftritt hatte sie Anfang 2013 beim RTL Comedy Grand Prix unter anderem mit Chris Tall und Luke Mockridge. Es folgten Auftritte unter anderem beim Quatsch Comedy Club, NightWash und der 1 Live Generation Gag. Darüber hinaus belegte Jacqueline Feldmann den ersten Platz beim NDR Comedy Contest.

Von Dezember 2016 bis Dezember 2017 spielte sie in der für das öffentlich-rechtliche Online-Medienangebot funk produzierten Sketschsendung OMG neben Youtubern wie Phil Laude von Y-Titty mit. Seit Oktober 2017 ist sie mit ihrem Stand-up-Comedy-Programm „Plötzlich Zukunft! Konntʼ ja keiner wissen …“ auf Tour durch ganz Deutschland. Zudem ist sie seit 2019 Moderatorin des Immecke Open Air Festivals in Plettenberg. Von September 2018 bis Juni 2019 sprach sie eine Rolle in der 1-Live-Radio-Comedy „2Girls1Chat“.

Im Sauerland ist Jacqueline Feldmann seit 2014 mehrmals bei WOLL-Abenden in Heumes Scheune in Schmallenberg-Arpe aufgetreten und zuletzt bei der WOLL-Präsentation im Herbst 2019 im HABBELS. Jacqueline Feldmann ist die Nichte des bekannten Fußballtrainers Roger Schmidt (früher Bayer Leverkusen).

SERTAC MUTLU

Lachen ist wichtig, Lachen macht Spaß und das Allerwichtigste: Lachen verbindet! Das ist es was Sertaç macht und wie kein Zweiter kann, er bringt Leute zum Lachen. Das Markenzeichen des sympathischen Kölner Comedians ist dabei seine wandelbare Stimme, mit der er gekonnt in verschiedene Rollen schlüpft und so seinen Geschichten leben einhaucht. Sei es der Dönermann von nebenan oder der aufgepumpte Fitnessstudiobesitzer, Sertaç karikiert gekonnt Stereotypen und spielt mit Klischees. Seine charmante Ratlosigkeit angesichts der Merkwürdigkeiten des Alltags und sein Blickwinkel auf die Welt fesseln den Zuhörer auf besondere Weise.

Regelmäßig ist der sympathische Stand-Up-Comedian im Fernsehen zu sehen. Er ist ein gerngesehener Gast bei RebellComedy, Nightwash und im Quatsch Comedy Club. Mit seinem Programm tourt Sertaç Mutlu durch ganz Deutschland und begeistert Zuschauer jeden Alters. Deswegen stellen Sie sich doch selbst die Frage: Heute schon gelacht?

CHRISTIN JUGSCH

Christin ist eine äußerst sympathische 30-jährige Frau die in ihrer Freizeit gerne Weißweinschorle trinkt.

Zudem vertreibt sie sich ihre Zeit gerne beim Netflix schauen. Wenn sie mal wieder auf die neue Staffel von „Better Call Saul“ wartet, dann stellt sie sich sehr oft die Frage nach dem Sinn Ihres Lebens. Ihre Gefühle kann sie schwer einordnen.
„Ich fühle mich, als würde ich ein Leben auf dem Jahrmarkt zwischen Zuckerwatte, Breakdancer, Losbuden und Schafskäse im Fladenbrot verbringen. Es gibt einfach zu viele Optionen.“

Ein Leben in der Schwebe. Entscheidungen treffen- uh schwieriges Thema – sich auf etwas festlegen- das ist noch schwieriger- Und wenn es dann doch das Falsche ist? Pro und Contra Listen – viel zu anstrengend. Nachher könnte man sich ja noch auf eine Sache einigen und eine Entscheidung treffen. Aber sich treiben lassen ins Ungewisse? Auch zu schwierig. „Ich bewundere die Menschen die morgens in ihrem Reihenhaus aufstehen und sagen: Hey, so habe ich mir das immer vorgestellt.“ Ich kann das einfach nicht. Das überfordert mich. Auf der Bühne erzählt Christin über Ihr Leben als 30- Jährige Tante, über Ihre gesitteten Freunde, eigene Existenzängste und wie es ist ein Leben ohne höheres Ziel zu führen.

THOMAS SCHMIDT

„ALLES KANN, NICHTS MUSS!“

Dieter Bohlen, Boris Becker und Wolfgang Joop würden definitiv vor Neid erblassen. Denn Thomas Schmidt hat das, wovon viele Männer und alle Frauen träumen: eine biologische Uhr, die immer nachgeht. Die langsamer tickt als der erbarmungslose Abriss-Kalender an Omis Küchenwand. Ein physiologisches Wunder. Denn Thomas Schmidt sieht jünger aus, als er schon ist. Sein Dilemma: Er sieht viiiiiel jünger aus. Sehr viel jünger. Der Kölner Comedian weiß nur zu gut, wie es sich anfühlt, weniger Bartwuchs zu haben als Flipper. Er weiß, was es bedeutet, auf dem Pausenhof der neunjährigen Nichte als Mitschüler gehänselt zu werden. Und an der Kasse im Supermarkt den Ausweis zücken zu müssen. Alltägliche Absurditäten, die er jedoch genüsslich aufsaugt, originell verarbeitet und in seinem neuen Live-Programm „ALLES KANN, NICHTS MUSS!“ mit einer beeindruckenden Gelassenheit präsentiert. Er ist das personifizierte Trockendock der Deutschen Comedy. Cool, souverän und dabei wohltuend bodenständig. Denn im Grunde führt Thomas ein nahezu normales Leben. So wie wir alle. Trotzdem kommt er damit irgendwie nicht klar. So wie wir alle. Und deshalb entführt er uns in die Tücken und Skurrilitäten seines, unseres Alltags. Authentisch und immer mit dem Gespür für den besonderen Blickwinkel überrascht er seine Zuschauer. Da mutiert der Tankstellenbesuch schon mal zu einer ernsthaften Sinnkrise. Und sind Chips-Dosen vielleicht tatsächlich diskriminierend? In seinem aktuellen Solo-Programm „ALLES KANN, NICHTS MUSS!“ klärt uns Thomas Schmidt auf. Lässig und extrem lustig.

DER UNGLAUBLICHE HEINZ

Mit dem Besten aus Comedy, Kabarett, Poetry und Musik spürt Heinz Gröning alias “der unglaubliche Heinz“ der Macht der Liebe nach. Zwischen Mann und Frau, Mensch und Wirklichkeit, Fuss und Ball und mir und mich. Mit seiner unbändigen Liebe zur Sprache ist er immer auf der Suche nach einer neuen lustigen Wendung, die das Zwerchfell in Dauerkontraktion versetzt.