Europa stressfrei entdecken

Europa stressfrei entdecken Die Fahrer der Zacharias Reisen rollen mit ihren Bussen durch ganz Europa – mit viel Spaß und meist ohne Navi

Reisebranche kämpft ums Überleben
Reisebrnache kämpft ums nackte Überleben. Foto: fotolia Die Fahrer der Zacharias Reisen rollen mit ihren Bussen durch ganz Europa – mit viel Spaß und meist ohne Navi

Die Fahrer der Zacharias Reisen
rollen mit ihren Bussen durch
ganz Europa – mit viel Spaß
und meist ohne Navi

Anzeige/Advertorial

Text: Inga Bremenkamp
Fotos: Istock/  rina

„Ich hab viele tolle Reisen als Fahrer begleiten dürfen. Aber diese eine nach Cornwall ist eine Fahrt, die ich nie vergessen werde. Die Gruppe war perfekt. Die Reiseleitung war perfekt. Und selbst das englische Wetter war perfekt. Wir sind durchs ganze Cornwall gefahren, in jede Ecke hinein und hatten unglaublich schöne sieben Tage“, schwärmt Christos Vasdragiannis, der seit 2011 die Reise- und Linienbusse von und für Zacharias fährt.

WENN DAS FERNWEH ANKLOPFT

„Wenn die Sommersaison mit all unseren Reisen zu Ende ist, atmen alle erst einmal ganz tief durch und freuen sich auf die Ruhe. Nach drei Wochen allerdings, fängt es schon wieder an zu kribbeln und alle wollen wieder los“, erzählt Gustav Zacharias, der Geschäftsführer des Omnibusbetriebes aus Freienohl, der von einem seiner 61 Mitarbeitern schmunzelnd, aber energisch korrigiert wird: „Nach drei Wochen? Nach zwei Tagen juckt es schon wieder. Das ist wirklich so“, versichert Christos Vasdragiannis. Der Betrieb umfasst einen Fuhrpark von 38 Bussen, von denen die Reisebusse alle vier bis fünf Jahre ausgetauscht werden. „Wir sind von Norwegen bis in die Spitze des italienischen Stiefels unterwegs, reisen durch ganz Europa und kommen monatlich mit unserem 44.000 Litertank nicht hin. Unser Familienbetrieb ist langsam gewachsen. Ich habe mich schon als Kind für das Geschäft interessiert und bin mit 17 aufgrund meines schwerkranken Vaters schnell hineingerutscht“, berichtet Gustav Zacharias, der seine Kaufmannslehre im eigenen Betrieb absolviert hat.

DIE FAMILIÄRE ATMOSPHÄRE

„Wir helfen uns alle immer gegenseitig. Die Stimmung ist perfekt und wir haben ständig viel Spaß. Manchmal lachen wir uns richtig kaputt“, erzählt Christos Vasdragiannis, der neue Kollegen gerne unterstützt. „Für mich war es anfangs nicht ganz leicht. Ich wusste nicht, wo Sundern ist, wo Linnepe ist und wie ich nach Balve fahre“, berichtet Kamal Shaheen, der aus Syrien stammt und seit August Teil des Zacharias-Teams ist. „Meine neuen Kollegen haben mir sehr geholfen. Nicht nur beim Kennenlernen der Strecken, sondern auch mit der allgemeinen Kommunikation oder dem System des Fahrkartenverkaufs“, führt der Neuling des Omnibusbetriebes fort. „Wir leiten Kamal step by step an und versuchen es, ihm möglichst leicht zu machen. Es sind viele Faktoren, die neu sind für ihn und an die er sich wie jeder Fahrer erst einmal gewöhnen muss. Aber er macht das unheimlich gut und bemüht sich“, sagt Gustav Zacharias, der ständig auf der Suche nach neuen Gesichtern am Steuer seiner Busse ist. „Im Sommer 2020 möchte ich einen neuen Auszubildenden einstellen und heiße jeden Interessenten herzlich willkommen“, verspricht der Unternehmer aus Freienohl.

ARBEITEN, WO ANDERE URLAUB MACHEN

Christos Vasdragiannis strahlt, als er auf dem Sitz seines Lieblingsbusses Platz nimmt und erzählt, dass er privat am liebsten in sein Heimatland Griechenland reist – via Auto und immer ohne Navi. „Ich weiß auf den Strecken immer ganz genau, wo man am besten tanken oder eine hübsche Pause machen kann. Wir Fahrer kennen viele schöne Ecken in ganz Europa, lernen ständig interessante Gäste und andere Kulturen kennen. Das ist toll“, führt Christos Vasdragiannis fort und spricht damit für das ganze Zacharias-Team, das im Linienverkehr von Brilon bis Holzwickede und auch auf seinen Reisen quer durch Europa stets mit ganz viel Spaß im Gepäck unterwegs ist.

Stress als LKW-Fahrer ?
Quereinstieg möglich!

Neue Kollegen (m /w /d )
sind immer herzlich
willkommen!


Zacharias
Freienohler Str. 101
59872 Meschede
02903 9797
www.zacharias-reisen.de

Europa stressfrei entdecken Die Fahrer der Zacharias Reisen rollen mit ihren Bussen durch ganz Europa – mit viel Spaß und meist ohne Navi – Moderner Arbeitsplatz, bestes Betriebsklima: Kamal Shaheen am Steuer eines Zacharias Fernbusses

Europa stressfrei entdecken- Gustav Zacharias (m) mit seinen zufriedenen Mitarbeitern Christos Vasdragiannis (links) und Kamal Shaheen Die Fahrer der Zacharias Reisen rollen mit ihren Bussen durch ganz Europa – mit viel Spaß und meist ohne Navi