Im Kramer-Elektrofachmarkt in Meschede gibt es auch praktische Haushaltshelfer

Im Kramer-Elektrofachmarkt in Meschede gibt es auch praktische Haushaltshelfer

Anzeige/Advertorial

Text: Nicola Collas

Fotos: Jürgen Eckert
Quelle: GEFU GmbH

Welche Auswirkungen die Digitalisierung hat, zeigt dieses Beispiel sehr gut: Das Gebäude Am Kreishaus 10 in Meschede, in dem Elektro Kramer heute einen Fachmarkt hat, gehörte früher der Telekom. Dort wurden alle Mescheder Telefonnummern, die mit einer 5 anfingen, vermittelt. Dann kam die Digitaltechnik und die Vermittlungsstation wurde in einem kleinen Kasten an die Straße gestellt. 2002 kaufte die Firma Anton und Hans Kramer das Gebäude und eröffnete darin zwei Jahre später passend zum Weihnachtsgeschäft ihr Ladenlokal. Mittlerweile werden in dem Geschäft auch Haushaltswaren verkauft.

„Wir sehen das Angebot als gute Ergänzung und sind bisher zufrieden damit. Die Fläche ist da und die Produkte passen zu uns. Bei uns gibt es Elektroherde, warum nicht auch die Auflaufform oder Backform dazu. Im Regal stehen Mixer, warum also nicht auch die passenden Rührschüsseln“, sagt Thomas Kramer. Und seine Tochter Elena meint: „Ich backe gerne und kenne mich gut aus. Trotzdem staune ich immer wieder, welche Haushaltshelfer es gibt: Ob es ein Gerät ist, mit dem man Blätterteigteilchen zusammen falten kann oder eins, mit dem man Croissants rollen kann. Auf Messen lassen wir uns immer wieder inspirieren und wollen die Waren dann auch bei uns anbieten.“ In dem Ladenlokal Am Kreishaus 10 können sich Kunden mit Pfannen, mit allem rund ums Backen und Aufbewahren und sonstigen Dingen, die es uns im Haushalt leichter machen, eindecken. „Und wir setzen immer mehr auf Nachhaltigkeit“, sagt Elena Kramer. „Brotdosen to go, Gemüsebeutel und Bienenwachstücher statt Frischhaltefolie gibt es bei uns.“ Nach wie vor werden im Elektrofachmarkt aber natürlich Haushaltsgeräte u.a. Wasch- und Spülmaschinen, Trockner und Elektroherde sowie Unterhaltungselektronik wie zB. Fernseher, Sat-Anlagen und Radios verkauft. 4 Mitarbeiter arbeiten im Elektrofachmarkt. Zwei sind hauptsächlich für Beratung und Verkauf zuständig, die anderen Beiden beliefern die Kunden und schließen die Geräte an. Jetzt zum Weihnachtsgeschäft will Elektro Kramer in seinem Geschäft auch für adventliche Stimmung sorgen und Weihnachtsplätzchen anbieten. Bald schon soll auch eine Küchenzeile eingebaut werden, damit es Vorführungen geben kann.

Elektro Kramer nutzt zur Zeit immer wieder Facebook und Instagram, um Werbung dafür zu machen, was es in dem Elektrofachmarkt alles zu kaufen gibt. Elena Kramer postet regelmäßig Aktionen oder Angebote: Ob es die Wunder-Box für Backen mit dem WOW-Effekt ist oder die Aktion Kaffeezeit, bei der es zum Kauf einer Kaffeemaschine ein Päckchen Kaffee kostenlos dazu gab. Kramer will über die sozialen Medien im Gespräch bleiben.

Kerngeschäft der Anton und Hans Kramer GmbH ist und bleibt aber die Elektroinstallation. „Auch hier wollen wir künftig Facebook, Instagram und unsere Homepage verstärkt nutzen“, erzählt Thomas Kramer. „Wir haben uns eine eigene Drohne zugelegt, um Filme von Baustellen oder von Projekten, die fertig sind, zu zeigen. Sie können sich gar nicht vorstellen, welche tolle Atmosphäre entsteht, wenn man eine Drohne durch einen Flur schickt und davon Bilder oder Filme macht.“ Elektro Kramer hat hauptsächlich Baustellen im Bereich Meschede und im Hochsauerlandkreis. „Mehr als eine Stunde Fahrtzeit sollte nicht sein, das geht auf Kosten der Arbeitsqualität“, ist sich Thomas Kramer sicher. Immer mehr im Kommen ist das sogenannte Smart-Home. „Von Steckdosen, die gesteuert werden und Jalousien, die übers Smartphone geschaltet werden, über Alarmanlagen und Türsprechanlagen bis hin zur Beleuchtung, die man vom Smartphone aus hell und dunkel stellen kann, ist alles dabei. Sie können zB. vom Urlaubsort aus abends zuhause die Jalousien runter und morgens wieder hoch lassen. Allerdings sollte man sein Haus nur dann intelligent ausstatten, wenn man daran wirklich Spaß hat“, findet Thomas Kramer.

Mit dem Elektrofachmarkt und dem Bereich Elektroinstallation beschäftigt Kramer über 30 Mitarbeiter: Es gibt einen Lehrling im ersten Lehrjahr und einen Mitarbeiter, der schon 40 Jahre dabei ist; die meisten bleiben nach der Lehre in der Firma. „Das passt bei uns einfach, wir haben eine gute Stimmung im Betrieb“, erzählt Thomas Kramer. „Wir lassen uns aber auch immer wieder was einfallen, damit sich unsere Mitarbeiter wohl fühlen“, meint Tochter Elena. „Im Sommer hatten wir eine Leiterfortbildung, da haben wir einen Eiswagen bestellt. Oder wir frühstücken zusammen. Unten im Flur hängt eine schwarze Tafel, da stehen schon mal nette Sprüche zur Motivation drauf.“ Thomas Kramer: „Elena hatte dort kürzlich den Spruch `An apple a day keeps the doctor away ` drauf geschrieben und unsere Leute konnten sich an frischen Äpfeln vom Markt bedienen. Die Aktion kam super an.“ Dass sich seine Mitarbeiter wohl fühlen, ist Thomas Kramer wichtig, aber natürlich auch, dass seine Kunden zufrieden sind. „Das ist mir bisher gelungen, denke ich. Ich muss wegen niemandem die Straßenseite wechseln. Es mag welche geben, denen ist das nicht so wichtig. Mir schon!“

Anton und Hans Kramer GmbH
Am Kreishaus 10
59872 Meschede
0291 952 990-0
0175 952 9900
kontakt@elektrokramer.de
www.elektrokramer.de
@elektrokramer_mes
@elektrokramermeschede


Im Kramer-Elektrofachmarkt in Meschede gibt es auch praktische Haushaltshelfer
Geschäftsführer Thomas Kramer mit seiner Tochter Elena.

Im Kramer-Elektrofachmarkt in Meschede gibt es auch praktische Haushaltshelfer
Christiane Völmecke, erfahrene Beraterin fürs Kochen, Kühlen, Spülen
und Trocknen; zuständig für Verkauf und Kundendienst
Rainer Fink, Ansprechpartner in Sachen Computer, Netzwerk und Telefon.
Mauro Viegas, Fachmann für Unterhaltungselektronik.
Im Kramer-Elektrofachmarkt in Meschede gibt es auch praktische Haushaltshelfer

 

Welche Auswirkungen die Digitalisierung hat, zeigt dieses Beispiel sehr gut: Das Gebäude Am Kreishaus 10 in Meschede, in dem Elektro Kramer heute einen Fachmarkt hat, gehörte früher der Telekom. Dort wurden alle Mescheder Telefonnummern, die mit einer 5 anfingen, vermittelt.
Kostenlose Kundenparkplätze direkt vor dem Geschäft.