Schmallenberg / Hochsauerlandkreis. Trikots für den Sportverein, Instrumente für den Tambourcorps oder eine Rutsche für den Spielplatz. Es gibt viele Wünsche, die sich Vereine gerne erfüllen möchten. „Crowdfunding bietet Vereinen gute Möglichkeiten, um die Finanzierung ihrer Projekte zu realisieren,“ sagt Frank Segref, Leiter Marketing und Unternehmenskommunikation der Volksbank Bigge-Lenne und verweist auf die Erfolge von Crowdfunding. In den letzten Jahren wurden über die „Viele schaffen mehr“ Online-Plattform bundesweit über 25 Millionen Euro für den guten Zweck gesammelt. Durch diese Leistung ist „Viele schaffen mehr“ europaweit die erfolgreichste Crowdfunding-Plattform, die von einer Bankengruppe betrieben wird. Segref ergänzt: „Von Attendorn bis Medebach haben wir in den letzten drei Jahren 70 Vereinsprojekte über unsere Crowdfunding-Plattform gefördert. Die Vereine konnten insgesamt rund 400.000 Euro Spendengelder einsammeln.“

Zum Jahresbeginn wird die Genossenschaftsbank an Bigge und Lenne die heimischen Vereine noch stärker unterstützen und lobt eine EXTRAVereinsPrämie in Höhe von 1.000 Euro für Crowdfunding-Projekte aus. Die ersten 20 Vereine, die ihr Projekt bis zum 30. Juni 2020 eingestellt haben, werden berücksichtigt. Die EXTRAVereinsPrämie in Höhe von 1.000 Euro wird ausbezahlt, sobald das Projekt erfolgreich abgeschlossen ist. Informationen zur Vereinsaktion auch online unter www.voba-bigge-lenne.de/crowdfunding.

Durch Crowdfunding konnten in den letzten Jahren auch die Fördervereine von Grundschulen und Kindergärten profitieren. Bei den Volksbank-VereinsForen in Altenhundem und Schmallenberg wurde die Internetplattform „Viele schaffen mehr“ sowie erste Vereinsprojekte vorgestellt.