Der Präsident und Vizepräsident des Lions-Club Schmallenberg, einige Lions-Freunde sowie der erste Vorsitzende des Fördervereins des Lions-Club überreichten jetzt im Hotel Störmann die drei Hauptpreise an die glücklichen Gewinner.

237 Gewinner konnten sich insgesamt bei der 13. Lions Adventskalender-Lotterie wieder über ihre Preise freuen. Aber auch alle anderen seien Gewinner, versicherte Dieter Czogalla, Präsident des Lions-Club Schmallenberg, denn mit dem Beitrag von 5 Euro pro Kalender werden wieder Projekte unterstützt, bei denen jungen Menschen aus dem Raum Schmallenberg geholfen wird.

Dass sich der Kalender hoher Attraktivität erfreut und auch dieses Mal wieder ein voller Erfolg war, zeigte sich darin, dass bereits nach zwanzig Minuten der Verkauf im Eingangsbereich des HIT-Markts in Schmallenberg beendet war, weil alle 1.200 Kalender verkauft waren. Auch an den anderen Verkaufsstellen waren die Kalender im Nu vergriffen.

„Ein besonderer Dank geht an unsere drei Hauptsponsoren der Lotterie, aber auch an alle anderen Sponsoren, die die Preise im Wert von 50 bis 1.500 Euro erst möglich gemacht haben“, sagte Matthias König bei der Preisvergabe. „Ohne sie alle wäre der Adventskalender nicht so attraktiv“.

Neben den zahlreichen Gewinnern konnten sich die drei Hauptgewinner besonders freuen. Der dritte Preis, ein Städtetrip nach Hamburg für 2 Personen mit Besuch des Musicals König der Löwen im Wert von 500 Euro geht an Georg van Ackeren aus Schmallenberg. Sponsor dieses Preises war die Firma TransOrt. Über den zweiten Preis, eine Mini-Kreuzfahrt inklusive einer Übernachtung in Oslo im Wert von 600 Euro, ebenfalls für 2 Personen und gesponsert von der Volksbank Bigge-Lenne, kann sich Paul Richard aus Obringhausen freuen. Als erster Preis war in diesem Jahr eine Zypern-Reise für 2 Personen für 7 Tage im Wert von 1.500 Euro zu gewinnen. Darüber konnte sich Brigitta Guntermann-Nückel aus Bad Fredeburg freuen. Sponsoren für diesen Hauptgewinn waren Falke KG aA, Burgbad AG und Feldhaus Bauunternehmung.

Erst am 2. Januar bemerkte sie ihren Hauptgewinn und freute sich: „Das ist das erste Mal, dass ich etwas gewonnen habe, da war sowohl die Überraschung als auch die Freude groß“.

Auch für Paul Richard war die Freude über den zweiten Preis groß. Er bekam den Kalender von seiner Tochter geschenkt, auf Kreuzfahrt nimmt er allerdings seine Frau mit.

Petra van Ackeren, die stellvertretend für ihren Mann den Preis entgegennahm sagte: „Wir haben immer mehrere Kalender und mein Mann hatte schon öfter Glück – der dritte Preis ist es aber zum ersten Mal“.

Der Lions-Club Schmallenberg hilft in internationalen Projekten Kindern in Not und leistet vielfach Hilfe zur Selbsthilfe.

„Mit dem Erlös aus der Lions Adventskalender-Lotterie werden aber ausschließlich Kinder- und Jugendhilfsprojekte im Stadtgebiet unterstützt“, erklärte Andreas Knappstein, erster Vorsitzender des Fördervereins, der als Herausgeber des Adventskalenders steht. „ Ohne diese Gelder würde das nicht in dem Maße funktionieren“.

Etwa sechzig Gewinne wurden noch nicht abgeholt. Die Losnummern werden in Kürze veröffentlicht und können im Café König abgeholt werden.