Klassenfahrtfeeling auf Burg Bilstein

Impressionen vom Nähcamp auf Burg Bilstein

Das gleichmäßige Rattern der Nähmaschinen, das leise Zischen des Bügeleisens und das kontrollierte Schnipp Schnapp der Scheren haben fast etwas Meditatives. Konzentriert aber dennoch ausgelassen sitzen die Teilnehmerinnen des Nähcamps in den urigen Räumlichkeiten der Jugendherberge Burg Bilstein im herbstlichen Sauerland. Hier schneidern sie gemeinsam, tauschen sich aus über aktuelle Schnitte und Techniken und was es sonst so Neues gibt in ihrem Leben.

Standen im Mittelpunkt des Nähcamps: kreative Näherinnen und ihre Nähmaschinen.

Dieses Wochenende sind es 25 Teilnehmerinnen, die mit ihren Nähutensilien ins Sauerland gereist sind. Die meisten kennen sich. Es ist nicht ihr erstes Nähcamp. Ins Leben gerufen von den Deutschen Jugendherbergen zwischen Nordsee und Sauerland in Zusammenarbeit mit der Schnitt-Designerin und Bloggerin Nina Verhoeven alias @hedinaeht finden sie bereits seit 2016 regelmäßig zwischen Nordsee und Sauerland statt und bringen kreative Hobbyschneiderinnen aus ganz Deutschland zusammen. Und sie erfreuen sich immer größerer Beliebtheit: waren es 2017 noch 17 Nähcamps sind für 2020 schon 43 Termine geplant. Und man muss schnell sein, wenn man einen der begehrten Plätze ergattern will.

Um einen Einblick zu erhalten und die Atmosphäre hautnah mitzuerleben haben wir auf unserer Facebook-Seite ein Video eingestellt!