Der Weg ist das Ziel:

Pilgern auf dem Camino mit Infopoint.help

claudia-finisterre

Advertorial/Anzeige

Pilgern auf dem Camino mit Infopoint.help

„Wenn ich an den Fußmarsch denke, könnte ich mich jetzt schon 14 Tage ausruhen.“ Das ist ein Satz aus dem Buch `Ich bin dann mal weg.` von Hape Kerkeling, der 800 Kilometer auf dem Camino gewandert ist und damit für einen Pilgerboom gesorgt hat. Wer sich auch einen Traum erfüllen möchte oder sich das Ziel gesteckt hat, auf dem Camino zu pilgern, für den ist infopoint.help genau die richtige Adresse. Infopoint.help unterstützt Sie bei der Planung des Vorhabens sowie bei der Durchführung im Ausland (Spanien).

Interessierte Pilger buchen ihre Anreise per Flugzeug, Auto, Bus oder Bahn in einem Reisbüro, Infopoint.help plant die Reise weiter ab dem Flughafen in Spanien bis zur ersten Unterkunft in Santiago de Compostela. Sie können die Pilgercard erwerben und so viele Vorteile in Anspruch nehmen: Dazu gehören der Flugtransfer von Santiago de Compostela sowie zurück von Finisterre zum Flughafen Santiago de Compostela. Sollten Sie unterwegs krank werden, sich den Fuß brechen oder Ihnen sonst etwas passiert, bringen Servicemitarbeiter von Infopoint.help vor Ort Sie ins nächste Krankenhaus und regeln dort alles für Sie. Außerdem sind Sie durch den medizinischen Dienst der Pilgercard zusätzlich krankenversichert (Ergo Maik Fuhr) -dazu zählt auch der Rücktransport nach Hause. Auch bei fehlender Ausrüstung wird Ihnen geholfen.

Tipps zu den Herbergen, Hostels und Pensionen sind auch Teil des Service. Je nach Jahreszeit kann es schon mal vorkommen, dass fast alle Unterkünfte voll sind. Mit Infopoint.help passiert es nicht, dass Sie kein Bett finden. Die Servicemitarbeiter vor Ort sorgen dafür, dass sie immer irgendwo unterkommen.

Dank der Unterstützung von Infopoint.help können Sie sich auf die wirklich wichtigen Dinge der Pilgerreise konzentrieren: Tolle Begegnungen, interessante Erfahrungen, Zeit für sich, abschalten, zur Ruhe kommen. Das alles bringt der Weg ans Ende der Welt (Finisterre) mit sich.

Und noch eine schöne Sache: Vielleicht möchten Sie -wie Hape Kerpeling- die Erlebnisse der Pilgerreise aufschreiben und ein Buch herausbringen. Infopoint.help arbeitet bei der Pilgercard mit www.ow-Verlag.de zusammen, die Ansprechpartner dort finden immer die richtigen Worte für die tolle Zeit auf dem Camino.

Auf www.infopoint.help finden Sie alles zur Pilgercard. Infopoint.help ist auch auf Facebook vertreten und hat eine eigene kostenlose App im Google Play-Store.

Also: Der Weg ist das Ziel. Wer vom Pilgern auf dem Camino träumt, sich aber nicht so wirklich an die Umsetzung heran traut oder keine Zeit dazu hat, der ist bei Infopoint.help bestens aufgehoben.

Text: Nicola Collas
Fotos: infopoint.helb

Michael Vollmer
Sunderner Str. 43
59821 Arnsberg
0176 42436299
michael.vollmer@infopoint.help
www.infopoint.help

oft kreuzen sich die Wege
Michael der Weg ist das Ziel