Sauerland Open mit hole-in-one gekrönt

Siegerehrung Gesamtwertung: Peter Temhoff (Schatzmeister GC Schmallenberg) (Hole in One), Stefan Völmeke, Michael Berg, Angi Nugyen, Mischel Schmidt, Heiko Wegerhoff, Thomas Burmann (Schriftführer GC Schmallenberg) v.l.n.r.

Golfturnier in Winkhausen fand erneut großen Anklang

Die Greenkeeper des Golfclubs Schmallenberg hatten auf dem Platz in Winkhausen wieder perfekte Bedingungen für den jährlichen Schlagabtausch, die „Sauerland Open“, geschaffen. Traditionell liegt die Organisation dieses gefragten Turniers in den Händen des Golfclubs in
Zusammenarbeit mit dem Schmallenberger Sauerland Tourismus und den heimischen Partnerhotels Hotel Deimann Winkhausen, Hotel Schütte Oberkirchen, Waldhaus Ohlenbach und dem Hotel Rimberg. Diese sorgten denn auch mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten auf der Halfway, sowie beim traditionellen
Abschlussabend, der im Waldhaus Ohlenbach stattfand, für allgemeine Begeisterung. Claudia Waltermann vom Schmallenberger Sauerland Tourismus erklärt: „Diese vertrauensvolle Zusammenarbeit von Golfclub, Tourismusorganisation und Partnerhotels ist der Garant für die besondere Qualität der Sauerland Open. Auch in diesem Jahr erreichten uns wieder zahlreiche positive
Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.“ So lockten die drei Turniertage mit abwechslungsreichem Sauerländer Wetter Gäste aus allen Richtungen Deutschlands sowie den Niederlanden in die Region.

Der Supercoup einer Golferkarriere

Die super Stimmung an den Turniertagen wurde am Freitag von einem besonderen Ereignis gekrönt. Dem Schatzmeister des Golfclubs, Herrn Peter Temhoff, gelang auf dem Ostplatz bei Loch 8 ein „hol-in-one“. Diese Erfahrung, auf die Armateurgolfer rund um den Globus hinarbeiten, können nur wenige in ihrem Leben machen. So sorgte dieses Kunststück bei allen Teilnehmern für begeisterten Applaus.

Kunstwerk von Walter Schneider zur Siegerehrung

Bei den Siegerehrungen am Ende eines jeden Turniertages wurden die Preise der heimischen Sponsoren Falke und Warsteiner überreicht. Zur Ehrung der Gesamtsieger hatte der heimischen Metallbildhauer Walter Schneider wunderschöne Plastiken gefertigt, die großen Anklang fanden. Hubertus Schmidt und Claudia Waltermann vom Schmallenberger Sauerland
Tourismus und die Hotelpartner sind sich einig, dass die Veranstaltung wieder einmal die hohe Kompetenz der Region in Sachen Golf unter Beweis stellen konnte.
„Auch im kommenden Jahr laden wir wieder zu den Sauerland Open ein, dieses Mal vom 11. bis 13. Juni 2020. Wir freuen uns sehr, dass der Golfsport zum festen Bestandteil des touristischen Leistungsspektrums vor Ort geworden ist und, neben den vielen weiteren Outdooraktivitäten, ein attraktives Argument für neue
Zielgruppen für einen Aufenthalt im Schmallenberger Sauerland darstellt.“