Pro Forma unterwegs

Nicht nur die Sonne strahlte, als knapp 40 kunstinteressierte Sauerländer Bremen und Worpswede erkundeten. Mit dem Kunstverein Pro Forma Eslohe war man auf den Spuren der Künstlerin Paula Modersohn-Becker (1876–1907) unterwegs.

Erstmalig hatte der Verein eine 2-Tages-Reise initiiert – mit einer Übernachtung in Bremen. So war genug Zeit das schöne Zentrum der Hansestadt, mit Schnoorviertel, dem Hafengelände, historischem Rathaus, dem Roland und natürlich den Bremer Stadtmusikanten zu besuchen, bevor man die Gemälde der Künstlerin Modersohn-Becker im gleichnamigen Museum besichtigte. Den nächsten Tag verbrachte die Gruppe in Worpswede, dem berühmten Künstlerdorf am Teufelsmoor. Anhand einer interessanten Führung tauchte man in das Leben von Paula Modersohn-Becker und anderen bekannten Künstlern ihrer Zeit ein.

Insgesamt kam die Fahrt bei allen Mitreisenden sehr gut an und wird sicher auch nicht die letzte dieser Art gewesen sein. Über das vielfältige Programm des Kunstvereins Pro Forma e.V. kann man sich auf der Homepage unter www.proforma-eslohe.de informieren.