Emils Welt

Frauchen sacht, ich werde alt. So’n bisschen schrullich und faul, sacht se. Weil ich getz beim Spazierengehen schomma alleine wieder nach Hause laufe. Wenn ich nämlich merke, dass Frauchen die große Runde läuft, verdünnisier ich mich heimlich und laufe wieder
zurück. Soll se sich das doch alleine antun, woll!? Ich mach das ja nicht immer. Nur wenn so üsseliges Wetter is, woll!? Wenn es schön warm is (nicht zu warm!), gehe ich gerne mit. Dann mach ich mir ein Späsken im Wald. Am liebsten gehe ich sowieso meine eigenen Runden, woll!? Um unseren Hof rum gibt es so viel zu tun, woll? Den Riechkolben in
Pferdeäppel stecken, Mäusken suchen und finden, Pferde ärgern (wenn Frauchen das mitkriegt, bölkt se immer), inne Sonne sitzen und poofen, andere Ruijen verbellen, die Wiesen abgehen und nach Neuigkeiten suchen … Da brauche ich doch nich innen Wald
gehen, woll!? Hab ich ja gar keine Zeit für!
Ich muss auch immer aufpassen, wenn die Blagen aus der Schule kommen. Die bringen schomma ein Hasenbütterken für mich mit. Da geht mir das Herz auf, woll!? Die Blagen sind mir ganz recht. Wegen den Hasenbütterken und weil se mich immer lieb haben. Wir kuscheln oft und dann ist mir alles andere egal. Die Mäusken, die Pferdeäppel, die anderen Ruijen …

Bis bald mal,
Euer Emil

 

Emils Welt – Das Buch
Hardcover – 48 Seiten
12 farbige Illustrationen
ISBN 978-3-943681-56-7
12,90 EUR – Erschienen im WOLL-Verlag.
Erhältlich im WOLL-Onlineshop oder im Buchhandel