In den heißen Sommermonaten gibt es wohl kein besseres Plätzchen zum Abkühlen als die Natur. Möchten Sie daher eine Wanderung mit Baby oder Kleinkindern machen, eignet sich das Sauerland perfekt dafür. Bevor die Wanderung losgeht, sollten ein paar wichtige Dinge beachtet werden. Was genau, erfahren Sie jetzt.

Wandern mit Kinderwagen oder Babytrage?

Wenn es um Wandern mit Kindern geht, müssen Sie darauf achten, dass Sie einen robusten Kinderwagen haben, der auch mal ein wenig steinigeren Wegen standhält.

Suchen Sie den Spezialisten unter den Kinderwagen, sollten Sie auf einen geländetauglichen Offroad-Kinderwagen zurückgreifen. Dieser nimmt es nämlich mit nahezu jedem Gelände auf und ermöglicht Kindern und Erwachsenen mit Mobilitätsproblemen einen fast grenzenlosen Zugang zur Natur.

Möchten Sie eine Route gehen, bei der Sie so wenig Ballast wie möglich mitschleppem, dann ist eine klassische Babytrage ideal. Achten Sie darauf, dass die Babytrage mit Rückentragefunktion daher kommt, genügend Schutz vor Sonne und Wind bietet, nicht verrutscht und genügend Tragekomfort bietet.

Wichtig ist auch eine entsprechende Bekleidung, also feste Wanderschuhe und witterungsfeste Kleidung (egal zu welcher Jahreszeit).

Schöne Wanderrouten mit Kindern im Sauerland

Als nächstes ist die Wahl der Wanderroute wichtig, denn diese muss vor allem barrierefrei sein. Im Sauerland gibt es viele tolle Wanderwege, die Sie mit dem Kinderwagen machen können. Da Sie die Kinder und auch sich selbst nicht überfordern sollten, ist es ratsam, eine Tour zu wählen, die zwischen 2 bis 4 Kilometer lang ist und nicht mehr als 3 Stunden in Anspruch nimmt.

Auswahl spannender Wanderungen für Kinder im Sauerland

1. Waldfeenpfad Brilon

  • Länge: 3 km
  • Schwierigkeit: leicht
  • Dauer: 1 Stunde 30 Minuten

Der Waldfeenpfad ist ein unkomplizierter Familienwanderweg und eignet sich perfekt für Kinderwagen, hat aber Schotter als Untergrund. Bist du mit dem Auto unterwegs, parkst du dieses am besten gegenüber vom Landgasthof Gruß. Diese Rundtour ist ungefähr drei Kilometer lang und hat viele interessante Stationen mit informativen Anregungen und Denkanstößen für Kinder und Erwachsene.

Es gibt übrigens auch zwei Schutzhütten bei der Station 8, sollte es also mal zu einem unerwünschten Gewitter kommen, bist du mit deiner Wanderschaft im sicheren Hafen. Mit viel Herzlichkeit teilt die Waldfee, übrigens das Symbol des Briloner Waldes, wichtiges Wissen über den Naturraum vor unserer Haustür mit. Wem dieser Rundgang nicht lang genug ist, kann den Themenweg „Geologischer Sprung “ gehen, dieser hat denselben Start- und Zielpunkt wie der Waldfeenpfad.

2. Walderlebnispfad Fuchsweg in Neuenrade

  • Länge: 4,1 km
  • Schwierigkeit: leicht
  • Dauer: 1 Stunde 15 Minuten

Der Wald wird auf dieser ganz speziellen Tour zu einem einzigartigen Erlebnis, denn der Wanderer soll den Wald mit allen Sinnen entdecken. Diese Wanderung ist 4,1 Kilometer lang und lässt Kinder den Wald als Ansammlung von Sinneseindrücken erleben. Du kannst viel Staunen, Erfahren und Ausprobieren erwarten.

  1. Milchweg – Medebach/Referinghausen
  • Länge: 2,8 km
  • Schwierigkeit: leicht
  • Dauer: 30 Minuten

Diese 2,8 Kilometer lange Wanderroute bietet Natur, Erlebnis und Spaß. Die Wanderung hat acht „Milchstationen“, bei denen die regionale Milchherstellung und die dazugehörige Landschaft erklärt wird. Ob den Kuhstall erkunden oder den herrlichen Panoramablick über die „Toskana“ des Sauerlandes genießen, alles ist dabei. Schautafeln informieren über die Milcherzeugung, Natur und Landschaft. Interessant ist übrigens auch, dass in Referinghausen mehr Kühe als Menschen leben. Am Ende der Wanderung gibt es einen tollen Spielplatz. Spaß ist garantiert.

4. Walderlebnispfad Eichhörnchenweg in Neuenrade

  • Länge: 4,4 km
  • Schwierigkeit: leicht
  • Dauer: 1 Stunde 30 Minuten

Diese Wanderung ist für ganz Energiegeladene, denn sie ist 4,4 Kilometer lang und verläuft zum Großteil über einen Weitwanderweg namens „Sauerland-Höhenflug“. Aus dem einstigen „Informationsweg“ ist mittlerweile ein „Erlebnispfad“ geworden. Kinder können den Wald als Zusammenfassung von Sinneseindrücken „erleben“ und selbst auch physisch tätig werden.

Solltest du die Wanderung im Sommer machen, pack unbedingt auch Handtücher für deine Kinder ein, da der Borkebach für die kleinen und großen Wasserfreunde sehr einladend ist. Du kannst zum Beispiel auch eine geführte Wanderung bei der Stadt Neuenrade anfragen (Tel. 02392 6930 oder 02392 649393).