HSK Duschkabinenbau ist ein familiengeführtes Unternehmen und langjähriger Partner des Sanitär-Fachhandwerks. Als Spezialist „Rund um die Dusche“ steht HSK für konsequente Entwicklung, hervorragende Qualität und ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis. Unter der Adresse Zum Hohlen Morgen 22 in Olsberg arbeiten die Badexperten, um die individuellen Wünsche der Kunden in ganz Deutschland und darüber hinaus zu erfüllen.

In den HSK-Ausstellungsräumen können sich Interessierte von Montag bis Freitag ein Bild von der Vielfalt der Möglichkeiten und Produkte für das Bad machen – alles aus einer Hand. Neben Duschkabinen gibt es hochwertige Badarmaturen, aber auch die passenden Wandverkleidungen. Designheizkörper und Spiegelschränke komplettieren die Ausstattung für jedes Badezimmer. HSK-Produkte sind allerdings ausschließlich über das Sanitär-Fachhandwerk zu beziehen.

Sondermaße als Stärke

„Es macht uns stark, eine eigene Glasfertigung im Haus zu haben und auf diese Weise Sonderanfertigungen vor Ort zu produzieren“, sagt Lars Willmes vom Vertrieb bei HSK. Neben den Sanitär-Fachbetrieben sind bundesweit HSK-Monteure im Einsatz. So werden neben den gängigen Maßen allerlei Extravorgaben und -wünsche exakt und zügig erfüllt. Auf den modernen Fertigungsstraßen werden Einscheiben-Sicherheitsgläser (ESG) angefertigt, die beispielsweise genau auf die Dachschräge eines Zimmers angepasst sind.

Gute Perspektive für alle Auszubildenden

Neue Mitarbeiter werden als Mechatroniker, Fachkräfte für Logistik, Maschinen- und Anlagenführer, Industriekaufleute oder Mediengestalter ausgebildet. Im gesamten Unternehmen besteht zudem die Möglichkeit, langfristig mit Aufstiegschancen zu arbeiten.
„Der Plan ist es, Azubis zu übernehmen“, bestätigt Verena Köster, Ausbilderin der kaufmännischen Berufe.

 

Die Perspektive und die Nähe zum Wohnort Winterberg-Siedlinghausen gaben auch für Michelle Wegener (1. Lehrjahr/Industriekauffrau) den Ausschlag, sich bei HSK zu bewerben. Sie sagt: „Jeder hat eine Dusche zuhause, also ist die Nachfrage hoch und ich wollte in der Umgebung bleiben.“ Die Möglichkeiten im Betrieb und die Nähe zum Wohnort waren auch Bewerbungskritierien für Nikolas Koch (1. Lehrjahr/Maschinen- und Anlagenführer) und Leo Cöppicus-Röttger (2. Lehrjahr/Mechatroniker). Gemeinsam lernen sie in der betriebseigenen Werkstatt, beispielsweise wie die Maschinen betreut, gewartet und repariert werden.

Bei aller Automatisierung ist das Firmenmotto „Der Mensch macht den Unterschied“ gelebte Wirklichkeit. In einem wachsenden Team sorgen junge Kräfte mit entsprechendem Teamgeist für frischen Wind. Erfahrene Mitarbeiter geben ihre Kenntnisse weiter und werden als treue Weggefährten geschätzt. Somit kann HSK Duschkabinenbau die seit Jahren bekannt hohe Qualität gewährleisten.