Gratis-Partyspaß am Samstagabend, mit vielen Stars live auf der Bühne, und das in der eigenen Stadt: Beim großen WDR4-Sommer-Open-Air zum 119. Deutschen Wandertag reisen Schmallenberger am 6. Juli gemeinsam mit den Besuchern geradewegs zurück in die achtziger Jahre.

 

WDR-Frühmoderator Stefan Verhasselt bittet die Ikonen des musiklastigen Kultjahrzehnts live auf die Hauptbühne am Schützenplatz. Dabei ist unter anderem Sänger F.R. David, der mit Sonnenbrille und weißer Fender-Stratocaster für den selbst geschriebenen Welthit „Words don´t come easy“ verantwortlich zeichnet.

„It´s a real good Feeling“ war der erste Nummer-Eins-Hit von Peter Kent. Mit „You´re all I need“, „For your Love“ und „Stop & Go“ legte er nach. In Schmallenberg sind seine Songs live zu hören.

Mit „Dolce Vita“ schuf Ryan Paris den Soundtrack des Sommers 1983. Der gebürtige
Italiener steht ebenso auf der Stage wie Peter Fessler, Sänger der Band Trio Rio, die mit
„New York, Rio, Tokyo“ einen weiteren Meilenstein der deutschen Achtziger-Hits geliefert hat.

Unvergessen bleibt die Neue Deutsche Welle mit ihren schrägen Texten, schrillen Outfits und Melodien. Mit Markus („Ich will Spaß“, „Kleine Taschenlampe brenn“), Fräulein Menke („Hohe Berge“), Geier Sturzflug („Bruttosozialprodukt“) sowie Peter Hubert von UKW („Sommersprossen“) geben sich gleich vier Originale dieses Genres die Ehre. Unterstützt von Alexander Kerbst (Falco – das Musical), Silke K., die unter anderem als Nena-Double auftritt, und einer Liveband präsentieren sie mehr als 50 Hits aus dieser Ära.

Als „Putzfrau mit dem losen Mundwerk“ legt auch Annette Esser alias „Achnes Kasulke“ einen Zwischenstopp in Schmallenberg ein. Als fester Bestandteil der NRW-Comedy- und Karnevalsszene gibt sie ihre Weisheiten zu Politikern, Diäten und zum Shopping-Wahn zum Besten.

Mit der achtköpfigen WDR4-Band lässt es sich zu Rock, Pop und Partyklassikern bestens tanzen. Schmallenberger Küchen können an diesem Abend kalt bleiben, denn vor Ort lädt eine Auswahl an Speisen und Getränken zum Genießen ein. Los geht´s um 18 Uhr.