Am Sonntag, den 30. Juni 2019, 15 Uhr eröffnet im Westfälischen Schieferbergbau- und Heimatmuseum Holthausen in Schmallenberg-Holthausen die neue Sonderausstellung Mitbringsel – Grüße von Nah und Fern. Sie ist bis Sonntag, den 1. September 2019 zu sehen.
Nach der Begrüßung durch Ferdinand Hennemann, Vorsitzender des Museumsvereins Holthausen e.V., führt die Sammlerin Ursula Meyn-Scheck die Gäste in die Thematik der von ihr zusammengetragenen und nun ausgestellten Mitbringsel ein.
In der Ausstellung erwartet die Besucherinnen und Besucher ein umfangreiches Potpourri von Mitbringseln. Zu sehen sind von der Anstecknadel und dem Aschenbecher über Gläser, Kissenhüllen und Kleidung bis hin zu Schneekugeln, Tücher und Wanderstöcke. Darunter finden sich Andenken aus Deutschland und Europa, sowie aus zahlreichen Jahrzehnten.
Darüber hinaus haben die Besucherinnen und Besucher in den Ausstellungsräumen die Möglichkeit, Postkarten zu gestalten. Eine der so entstandenen Karten wird durch das Museum ausgewählt und zu einer realen Postkarte gemacht. Diese wird anschließend an die Besucherinnen und Besucher, sowie an alle Interessierten verschickt.
Am Samstag, 6. Juli 2019, 14.30 Uhr führt die Sammlerin Ursula Meyn-Scheck in einer öffentlichen Führung durch die Sonderausstellung. Weitere Führungen sind auf Anfrage (Tel.: 02974/6932) möglich.

Informationen im Überblick:
Mitbringsel – Grüße von Nah und Fern
Eröffnung der Ausstellung So, 30. Juni 2019, 15 Uhr
Ausstellungszeitraum So, 30 Juni 2019 – So, 1. September 2019
Programm öffentliche Führung mit der Sammlerin Ursula Meyn-Scheck
Sa, 6. Juli 2019, 14.30 Uhr
Öffnungszeiten Mi, Fr, Sa, 14 – 17 Uhr
So, 10 – 13 Uhr
Adresse Westfälisches Schieferbergbau- und Heimatmuseum Holthausen, Kirchstraße 7
57392 Schmallenberg-Holthausen
Eintritt Erwachsene 5€
Kinder 2,5€
Familienkarte 8€