Liebe WOLL-Leserinnen und WOLL-Leser,
ein altes Sprichwort aus dem Handwerk besagt „Wo gehobelt wird, da fallen Späne.“ In der neuen WOLL-Ausgabe für Arnsberg, Sundern und Ense heißen diese Späne „Ligaturen.“ Hier hat ein technischer Fehler in der Druckvorstufe aus allen Doppel-f (ff) ein Symbol erstellt und es wurde dann leider so gedruckt. Das ist nicht schön, das wissen wir. Wir als Verlag standen vor der Entscheidung, die 12.000 Exemplare neu zu drucken oder die Magazine mit diesem Fehler auf den Markt zu bringen.

Unsere Druckerei hätte die Kosten für den Neudruck zu einem großen Teil übernommen, aber aus Gründen der Ressourcenschonung haben wir uns dagegen entschieden.

Wir sind der Meinung, dass es nicht sein muss, vier Tonnen Papier, etliche Kilogramm Druckfarbe und die Energie für zig Maschinenstunden wegen ein paar Doppel-f zu verbrauchen und 12.000 Magazine mit Druckfehler einfach wegzuwerfen. Auch wenn es für einen Verlag kaum etwas Schlimmeres gibt, als ein fehlerhaftes Produkt zu verteilen, bewerten wir den Umweltaspekt viel höher.

Wenn schon falsch, dann aber richtig 😉 Denn jetzt heißt es: Finde den Fehler! Hol dir das WOLL-Sommermagazin für Arnsberg, Sundern und Ense, lese es sorgfältig durch, schicke uns per E-Mail an redaktion-ans@woll-magazin.de die exakt richtige Anzahl dieser Fehler und gewinne ein Original WOLL-Wörterposter in 90×70 cm. Einsendeschluss ist der 15. Juli 2019, Teilnahmebedingungen unter http://bedingung.axo.media

Wir bitten um Entschuldigung und wünschen trotzdem viel Spaß beim Lesen und Fehlerfinden, woll!

P.S.: Was meint ihr? Hätten wir doch besser neu drucken sollen? Diskutiert mit uns gerne auf Facebook oder schickt uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback!

Anzeige

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt