In Schmallenberg haben sich mehrere Interessengruppen zusammengetan und beteiligten sich am bundesweiten Aktionstag „MissionInklusion – die Zukunft beginnt mit Dir!“. Am 9. Mai fand von 09.00 bis 14.00 Uhr eine Veranstaltung auf dem Schützenplatz statt.

Wir wollen die Mitbürger auf Situationen aufmerksam machen, denen Menschen mit eingeschränkter Mobilität im Alltag ausgesetzt sind“, sagt Schmallenbergs ehrenamtliche Behinderten-Interessenvertreterin Cornelia Steffen. „Die Besucher konnten am Aktionstag durch die Benutzung von Alterssimulationsanzügen ausprobieren, welchen typischen Einschränkungen ältere Menschen ausgesetzt sind. Mit den Testanzügen wurden zum Beispiel die nachlassende Kraft und Koordination und die dadurch erhöhte körperliche Belastung simuliert. Die Eintrübung der Augenlinse, Einschränkung der Kopfbeweglichkeit oder Gelenkversteifung wurden ebenfalls erlebbar. Jüngere Menschen können sich durch den Testanzug in die Lage von Älteren, im wahrsten Sinne des Wortes, hineinversetzen.“

Foto: Marc Padberg

Kerngedanke des Aktionstages ist, sich für eine inklusive Zukunft einzusetzen. Um dies zu erreichen, möchten die Organisatoren besonders Kinder und Jugendliche ansprechen. Dies ist auch die Intention der Aktion Mensch, die MissionInklusion 1998 ins Leben rief und fördert.

Die Veranstalter hatten sich viel einfallen lassen, um den Menschen das Thema Inklusion und Barrierefreiheit näherzubringen. Ein Rollstuhlparcours mit einer Rampe bot Gelegenheit, Alltagssituationen von Rollstuhlfahrern auf Probier-Rollstühlen kennenzulernen. Auch ein Mobilitätstrainer war vor Ort und gab nützliche Tipps und Hilfestellung für die richtige Einstellung von Rollatoren.

Foto: Marc padberg

Vertreter der Interessengruppen standen als Ansprechpartner zur Verfügung und kümmerten sich mit Beschäftigen aus der Lenne-Werkstatt um das leibliche Wohl der Besucher. Umrahmt wurde der Aktionstag durch verschiedene musikalische Aufführungen.

Der Aktionstag wurde initiiert durch: Behinderten-Interessenvertretung Schmallenberg, Behinderten-Interessenvertretung HSK, EUTB Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung HSK, DSB Deutscher Schwerhörigen Bund e.V., Stadt Schmallenberg, Rolli-Club Schmallenberg, Team Impuls, Diakonie, Barrierefrei im Sauerland, Sozialwerk St. Georg.

Foto: Marc Padberg

 

Anzeige

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt