„Das soll auch so was sein.“ war in den Monaten April und Mai 1969 ein vielgehörter Satz im kleinen Ort Kückelheim bei Arpe. Hierbei ging es jedoch nicht um die geplante erste Mondlandung der Amerikaner, sondern um 15 junge Männer, die am 12. April 1969 den Schützenverein Kückelheim e.V. gründeten und bereits einen guten Monat später, am 17. und 18. Mai 1969 das erste Schützenfest in dem kleinen Dorf organisierten.

Ausmarsch aus dem Festzelt 1969

Somit blieb wenig Zeit, die notwendigen Vorbereitungen zu treffen. Ein Festzelt musste angemietet werden, Angela Schellmann-Schmitz nähte eine schmuckvolle Fahne und auch Uniformen, Flinten und Schützenvogel mussten organisiert werden. Allen Unkenrufen zum Trotz setzten sich der Mut und der Wille der ersten Kückelheimer Schützen gegen die vielen Zweifel und Bedenkenträger durch. So spielten dann pünktlich zum ersten Schützenfest in Kückelheim die Stadtkapelle Schmallenberg und der Fanfarenzug aus Hohenlimburg im großen Lakenzelt auf.

Schützenumzug 1969

Und heute, im Jahre 2019 blickt der Schützenverein Kückelheim tatsächlich auf sein 50-jähriges Bestehen zurück. Die Skepsis der Anfänge ist dabei längst verflogen. Mit über 300 Mitgliedern zählt der Verein mehr als dreimal so viele Schützen wie das Dorf Einwohner hat. Einer der Höhepunkte in der Geschichte des jüngsten Schützenvereins im Stadtgebiet von Schmallenberg war die Ausrichtung des Stadtschützenfestes 1994. Und überhaupt hat Kückelheim seinen festen Platz im Festkalender gefunden und eröffnet alljährlich die Schützenfestsaison im Kreisschützenbund Meschede

Zur Feier des halben Jahrhunderts Schützenverein Kückelheim e.V. hat der Vorstand ein besonderes Festprogramm aufgestellt. Den Höhepunkt stellt dabei sicherlich der große Festzug am Schützenfestsonntag mit über 500 Teilnehmern und zahlreichen Gastvereinen dar. Zuvor gilt es am Samstag den Nachfolger für den amtierenden König Thomas Hochtsein zu finden. Bereits am Freitag liefern sich die ehemaligen Könige an der Vogelstange ein spannendes Gefecht um die Kaiserwürde. Anwärter gibt es viele, doch nur einer kann am Ende als dritter Kaiser in die Vereinsgeschichte eingehen.

Der amtierende König Thomas Hochstein und Königin Nadja

Für die besondere musikalische Note wird der bayerische Musikverein aus Seehausen am Staffelsee sorgen, der neben der Festmusik aus Kirchhundem-Heinsberg an allen drei Schützenfesttagen im extra großen Lakenzelt zünftig aufspielen wird.

Festprogramm – 50 Jahre Schützenverein Kückelheim e.V.

Das Jubiläums-Schützenfest beginnt am Freitag, dem 03. Mai um 16:00 Uhr mit dem traditionellen Abholen der Schützenfahnen. Unter den feierlichen Klängen des Musikvereins Heinsberg sowie des Musikvereins Seehausen ziehen die Schützen anschließend ins Lakenzelt ein. Pünktlichkeit wird in diesem Falle für die Schützen und die Gäste belohnt, denn das erste Fass Bier auf dem Fest ist traditionell kostenlos. Im Anschluss beginnt das erst dritte Kaiserschießen der jungen Vereinsgeschichte. Es gilt einen Nachfolger für Franz Trippe zu finden, der dieses Amt seit 2009 innehat.

Im Nachgang zur Kaiserproklamation findet dann um 19:00 Uhr ein Festabend statt, an dem neben Abordnungen benachbarter Schützenvereine, Bundes- und Kreisvorstand der Schützenbünde, sowie Landrat Dr. Karl Schneider und Bürgermeister Bernhard Halbe als Ehrengäste teilnehmen. Nach diesem kurzen und kurzweiligen Rückblick auf fünf Jahrzehnte Schützenwesen im Arpetal spielen dann die Musikvereine aus Heinsberg und Seehausen auf, bevor dann etwas später zu den Klängen der Kapelle „Black out“ das Tanzbein geschwungen werden kann.

Zum Vogelschießen am Samstag, dem 04. Mai treffen sich die Schützenbrüder aus Kückelheim, Arpe, Herschede und den umliegenden Ortschaften um 15:00 Uhr zum Antreten im Lakenzelt. Nach den Ehrungen verdienter Mitglieder legen die Schützen an der Dorfkapelle Kückelheim einen Kranz zu Ehren der verstorbenen Mitglieder nieder.

Der neue Schützenkönig sowie ein Nachfolger für Vizekönig Martin Trippe werden im Anschluss ermittelt. Vor 25 Jahren war Ulrich Schauerte der treffsicherste Schütze. Vor 40 Jahren konnte sich Albert Scholand (+) die Königswürde sichern, als erster König des Vereins ging 1969 Franz Schauerte (+) siegreich aus dem Feuergefecht unter der Vogelstange hervor.

Nach dem Vogelschießen findet am Samstag die Königsproklamation im Schützenzelt statt. Bis etwa 21:00 Uhr spielen der Musikverein Heinsberg und die Musikkapelle Seehausen zum Tanz auf, bevor die Sauerländer Coverband „DreamTeam“ die Festgäste in Schwung bringt.

Mit dem Schützenhochamt am Sonntag, dem 05. Mai um 9:00 Uhr in der Arper Filialkirche St. Antonius beginnt der letzte Tag des Schützenfests. Das kostenlose Schützenfrühstück im Festzelt sowie der traditionelle Frühschoppen schließen sich an. Beim Frühschoppen werden dann nicht nur die Musiker aus dem bayrischen Seehausen für Stimmung sorgen, sondern auch die Trachtengruppe Seehausen mit ihren originalen Schuhplattlern. Gegen 15:00 Uhr treten die Schützenbrüder aus Kückelheim und Arpe, sowie die geladenen Gastvereine aus Altenilpe, Berghausen, Bracht, Cobbenrode und Wormbach dann zum großen Festzug an der Dorfhalle in Arpe an. Als Ehrengäste begüßen die Kückelheimer Schützen das amtierende Stadtkönigspaar Matthias und Christina Wiese die von den Schützen aus Kirchrarbach begleitet werden, sowie eine Abordnung des Kreisvortsands des Schützenbunds Meschede. Neben dem Musikverein Heinsberg und der Kapelle aus Seehausen marschieren im Festzug auch der Tambourcorps Hengsbeck sowie die Sauerlandkapelle Bracht-Wormbach mit und sorgen für den richtigen Schritt im Zug. Nach dem Abholen des neuen Kaiser- und Königspaares am Gasthof Voss in Arpe setzt sich der prunkvolle Festzug weiter in Richtung Kückelheim in Bewegung. Im Festzelt ist dann Stimmung, Musik und Tanz garantiert, bevor ab 20:00 Uhr die Tanzkapelle „Black out“ die abschließende Runde des ersten Schützenfestes in diesem Jahr einläutet.

Ein Buch zum Vereinsjubiläum

Anstatt der üblichen Vereinschronik hat der Schützenverein Kückelheim zum 50jährigen Jubiläum ein kurzweiliges Buch zusammengestellt. Hierin wird natürlich auch ein launiger Rückblick auf die 50jährige Vereinsgeschichte gegeben, alle Mitglieder aufgeführt und die 50 Königspaare und zwei Kaiserpaare in Wort und Bild aufgeführt. Darüber hinaus werden in dem 116-seitigen Buch Einblicke hinter die Kulissen eines Schützenvereins gegeben. Das wird der fröhliche Verlauf einer Generalversammlung vorgestellt und ein Blick in die Jahresprotokolle gewährt. Neben den bisherigen zwei Vorsitzenden Helmut und Stefan Trippe kommen ebenso die Hauptmänner und die beiden Kaiser Martin Slof und Franz Trippe in dem Buch mit dem Titel „Das soll auch so was sein“ zu Wort. Einen besonderen Platz bekommt die notwendige Reparatur der Vereinsfahne in dem Jubiläumsbuch. Statt des Schützenkönigs hat dann eine Schützenkönigin das Wort und lässt einen Blick in die aufregenden Stunden nach dem Vogelschießen bis zum Festzug am anderen Tag zu. Abgerundet wird das Buch mit einer fantastischen Dorfgeschichte über 5000 Jahre Kückelheim, einem Presserückblick, vielen, vielen Fotos und manchen lustigen Randnotizen und Begebenheiten.

Ein Buch zum Jubiläum

Das Buch des Schützenvereins Kückelheim wird am Freitag, 3. Mai um 15:00 Uhr – kurz vor Beginn des Schützenfestes – zusammen mit einem anderen „Schützenfestbuch“ des Sauerländer Autors Jochen Enste, mit dem Titel „Glaube, Sitte, Heimat. Ein Schwank zum Schützenfest“, im Schützenhaus vorgestellt.

Schützenenverein Kückelheim e.V. – Das soll auch so was sein..

Herausgegeben vom Schützenverein Kückelheim

116 Seiten, 17 x 24 cm, ISBN: 978-3-943681-95-6

Preis: 14,90 Euro

 

Jochen Enste: Glaube, Sitte, Heimat – Ein Schwank vom Schützenfest

260 Seiten, 12 x 20 cm, ISBN: 978-3-943681-94-9

Preis: 14,90 Euro

Beide Bücher sind im WOLL-Verlag, Schmallenberg-Kückelheim erschienen und ab 3. Mai im Sauerländer Buchhandel und online, u.a. im WOLL-Onlineshop www.woll-onlineshop.de erhältlich.

Zeitabfolge

Freitag, 03. Mai 2019

16:00 Uhr        Abholen der Schützenfahnen

anschl.             Antreten zum Kaiserschießen

18:30 Uhr        Proklamation des neuen Kaisers

19:00 Uhr        Festkomemrs, Ehrungen (Gäste u.a. Landrat Dr. Schneider, BM Halbe)

20:15 Uhr       Tanz im Festzelt mit dem Musikverein Seehausen (Staffelsee, Bayern), dem Musikverein Heinsberg, sowie Tanzkapelle „Black Out“

 

Samstag, 04. Mai 2019

15:00 Uhr        Antreten zur Kranzniederlegung und zum Vogelschießen

19:00 Uhr        Königsproklamation im Festzelt

21:00 Uhr        Tanz und Unterhaltung mit der Sauerländer Coverband „Six Pack“

 

Sonntag, 05. Mai 2019

9:00 Uhr          Schützenhochamt in der Filialkirche St. Antonius Arpe

anschließend kostenloses Frühstück und zünftiger Frühschoppen im Festzelt mit dem Musikverein Seehausen sowie der Trachtengruppe Seehausen

15:00 Uhr       Antreten an der Dorfhalle Arpe und Abholen des neuen Kaiser- und Königspaares, großer Festzug unter Teilnahme der Gastvereine aus:

  • Altenilpe
  • Berghausen
  • Bracht
  • Cobbenrode
  • Wormbach
  • Kirchrarbach (Stadtkönigspaar)

 

sowie der Musikvereine:

  • Sauerlandkapelle Bracht – Wormbach
  • Musikverein Heinsberg
  • Tambourcorps Hengsbeck
  • Musikverein Seehausen

20:00 Uhr        Tanz mit der Tanzkapelle „Black out“