Über ein Jahr lang mussten sich Rennradfahrer im Sauerland gedulden. Aufgrund von umfangreichen Renovierungsarbeiten rund um das Pumpspeicherwerk in Finnentrop- Rönkhausen stand der dort aufgestellte StoppOmat nicht zur Verfügung. Doch nun heißt es endlich wieder „Ran an die Pedale!“ und mit maximaler Muskelkraft die 4,5 Kilometer und sportliche 250 Höhenmeter hinauf zum Oberbecken. Rund 900 Fahrer stellten sich dieser Herausforderung bereits seit der Installation im Jahr 2014.

Denn unter Rennradfahrern steht der StoppOmat für die Herausforderung schlechthin, um sich mit Gleichgesinnten im Bergzeitfahren zu messen. Das europaweit verbreitete System ist dabei so einfach wie bewährt: Am Fuß des Berges ziehen Radfahrer im StoppOmat- Starthäuschen ein Ticket und radeln den Berg hinauf. Oben im Zielhäuschen angekommen, schieben sie ihre Tickets dann in einen weiteren Automaten, wodurch die gefahrene Zeit gestoppt wird. Die Zeit und der Platz im Ranking sind anschließend im Internet unter www.stoppomat.de einsehbar.

Und für den Start in die Saison 2019 haben sich die Gemeinde Finnentrop und die Sauerland-Radwelt eine ganz besondere Challenge überlegt. Passend zur Wiedereröffnung am Samstag, 13. April, werden um 11 Uhr Profifahrer des Rennrad-Bundesliga Teams „Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY“ und des „Team Sauerland Jedermann“ ihre Qualitäten am Berg unter Beweis stellen und die Zeiten für die Saison vorgeben. Diese gilt es dann bis zum Sonntag, 1. September, zu schlagen. Abrufbar sind die aktuellen Bestzeiten unter www.bike-arena.de/stoppomat-Roenkhausen. Als Preis winkt unter anderem die Mitfahrt in einem Fahrzeug der Werbekarawane während der 3. Sauerlandrundfahrt am 22. September sowie Gutscheine von Finnentroper Gastronomiebetrieben.

Wer mit seinem Rad nicht nur im Wettkampf-Modus durch das Sauerland fahren, sondern auch einsame Straßen und fantastische Fernblicke genießen möchte, findet bei mehr als 100 Tourenvorschlägen in der Bike Arena Sauerland gewiss seine Traumstrecke. Die Tourendaten können entweder per GPS auf www.bike-arena.de heruntergeladen oder als praktisches Rennradkartenset käuflich erworben werden – per Mail an info@bike-arena.de.