Berufsfelderkundungstag im Rathaus

Berufsfelderkundungstag bei der Gemeindeverwaltung Ense

Die Verwaltungsmitarbeiter Christina Köhler und Florian Vielberg betreuten die Teilnehmer des Berufsfelderkundungstages im Rathaus

Insgesamt vier Schüler der Conrad-von Ense-Schule bzw. des Mariengymnasiums Werl nutz-ten jetzt die Chance den Berufsfelderkundungstag bei der Gemeindeverwaltung Ense zu ver-bringen. Dabei erfuhren sie, wie der Arbeitsalltag eines Verwaltungsmitarbeiters abläuft, die Verwaltung und die drei Fachbereiche strukturiert sind.

Die Schüler zeigten sich überrascht welche vielfältigen und unterschiedlichen Aufgaben im Rathaus bearbeitet werden und das der Bauhof, die kommunalen Kindergärten und bei-spielsweise das Lehrschwimmbecken in Niederense mit Mitarbeitern der Gemeinde Ense besetzt sind.

Bei einem Rathaus Quiz mussten dann Fragen zu den unterschiedlichen Aufgabengebieten der Verwaltung gelöst werden.
Schließlich berichtete Verwaltungsmitarbeiter Florian Vielberg über seine Ausbildung bei der Gemeinde Ense zum Verwaltungsfachangestellten.
Nach einem abwechslungsreichen und informativen „Arbeitstag“ wurde der Berufsfelder-kundungstag im Rathaus schließlich beendet.
Der Berufsfelderkundungstag dient der Berufsorientierung junger Menschen im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“. Danach soll kein Schüler die Schule ohne klare berufliche Orientierung verlassen. In der 8. Klasse sollen Schüler mindestens 3 Berufs-felder kennenlernen um dann z.B. eine zielgerichtete Auswahl für das Praktikum in der Klas

se 9 zu treffen

Anzeige

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt