KLAUS GERWIN

Ausstellung im kunsthaus alte mühle, Schmallenberg - bis 14. April 2019

Aquarell von 1995. Foto: Rainer Zepernick

Im kunsthaus alte mühle in Schmallenberg wurde am vergangenen Samstag eine Retrospektive des Künstlers Klaus Gerwin eröffnet. Die Ausstellung zeigt Werkgruppen aus 5 Jahrzehnten.

Eröffnung der Ausstellung mit einer Einfürhung von Andreas Moersener, Kurator der Städt. Galerie Lippstadt und Tobias Schütte, Posaune und Ernst Spiekermann, Kontrabass.
Foto: Rainer Zepernick

Schon in den 50er Jahren finden sich Werke des Künstlers im öffentlichen Raum, die ihrer Zeit konzeptionell einen Schritt voraus waren. Klaus Gerwins künstlerischer Schwerpunkt lag in den 1960er Jahren in den USA und ab 1970 in Portugal.

Sein Schaffen war vielseitig und reichte von Betonreliefs und Glasfenstern über Tuschezeichnungen, Arbeiten mit Kasein und Acryl auf Aluminiumgrund, Metallskulpturen und Pliagen bis hin zu Aquarellen und Graphiken.

Darüber hinaus veröffentlichte Klaus Gerwin kunstkritische Essay und Publikationen wie zum Beispiel „dpuis Daudau“. Klaus Gerwin starb 2018 in Lippstadt.

Die Ausstellung ist noch bis zum 14. April zu sehen. Öffnungszeiten: Mittwoch – Sonntag von 14:00 – 17:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Am Sonntag, 7. April findet um 15:00 Uhr eine Führung durch die Ausstellung statt. Eintritt: 3,00 Euro. Für Schulen und Kindergärten wird am 8. Apri. und am 12. April eine Kunstvermittlung angeboten.

Fotos: Rainer Zepernick

Anzeige

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt