Sauerland-Museum zeigt Ausstellung zum Tourismus

Einrichten der Dauerausstellung, Foto: Wolkenlos Gestaltung & Fotografie

Exponate für 2020 gesucht

Hochsauerlandkreis/Arnsberg. Das Sauerland-Museum sucht Exponate für die Ausstellung zur Geschichte und Entwicklung des Tourismus im Sauerland. Die Tourismusausstellung ist für März 2020 im Neubau geplant, für die das Museums-Team bereits jetzt mit den Vorbereitungen beginnt.

Gesucht werden Exponate zum Skitourismus, Wandern, Radfahren oder Badetourismus: Wer kann für die etwa fünf Monate lange Ausstellung leihweise etwas zur Verfügung stellen? Begehrt sind vor allem alte Erste-Hilfe-Koffer, Türen aus den 1920er Jahren und historische Picknickkörbe. Aber auch die Gastronomie ist angesprochen. Wer hat noch alte Fremdenbücher, Speise- und Getränkekarten, alte Schlüsselkästen oder sogar ein komplettes Kaffeeservice mit Logo aus früherer Zeit?

Diese Ausstellung wird die Anfänge des Fremdenverkehrs vor über 100 Jahren zeigen, als vor allem das obere Sauerland durch die räumliche Nähe Ziel erholungssuchender Bewohner des Industriereviers an der Ruhr wurde. Die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft mit den höchsten Erhebungen Nordrhein-Westfalens, den wunderschönen Dörfern mit ihren schmucken Fachwerkhäusern machte das Sauerland auch zu einem attraktiven Wanderparadies.
Weiterhin soll die Ausstellung der Frage nachgehen, wie sich diese heute hochprofessionell geführten Angebote wie der Rothaarsteig, die Bike Arena, der Ruhrtalradweg aus kleinen Anfängen entwickelt, neue Erwerbsmöglichkeiten für viele Sauerländer geschaffen und das Sauerland zu einer attraktiven Urlaubsregion gemacht haben.

Interessierte Leihgeber können sich an Susi Bogen vom Sauerland-Museum wenden per Mail susi.bogen@hochsauerlandkreis.de oder per Telefon 02931/94-4607.

Anzeige

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt