„Biedermann und die Brandstifter“ im Schulzentrum Schmallenberg

Foto: Theater Schloss Maßbach

Am Sonntag, 3. Februar 2019, 19 Uhr, setzt die Kulturelle Vereinigung Schmallenberg die Reihe ihrer Theaterveranstaltungen mit einer Aufführung des Dramas „Biedermann und die Brandstifter“ des Schweizer Schriftstellers Max Frisch fort. Das Stück zählt seit seiner Uraufführung im Jahre 1958 zum Standardrepertoire auf den deutschsprachigen Bühnen und ist gleichzeitig einer der am häufigsten behandelten Schulstoffe im Deutschunterricht – ein moderner Klassiker.

Ganze Schülergenerationen werden sich an dieses „Lehrstück ohne Lehre“ und an Herrn Biedermann erinnern, der die Brandstifter zwar im Haus weiß, aber dennoch unfähig ist zu handeln und sogar noch mit Zündhölzern aushilft.

In Schmallenberg wird eine Inszenierung der bekannten Unterfränkischen Landesbühne Schloss Massbach zu sehen sein, die, so das Theater, „auf unterhaltsam groteske Weise die Unfähigkeit des Menschen“ behandelt, „voraussehbare Katastrophen zu erkennen und durch beherztes Handeln zu verhindern“. Für einen in Erinnerung bleibenden Theaterabend ist also gesorgt.

Karten sind ab Montag, 21. Januar 2019, im Vorverkauf bei der Tourist-Info in Schmallenberg, bei der Kurverwaltung in Bad Fredeburg sowie über die Internetseite der Kulturellen Vereinigung www.kulturelle-vereinigung.de erhältlich.

Anzeige

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt