Die Bundesliga des Sauerlandes feiert Jubiläum

Lokalderbys mit Brisanz

Das frühe Ausscheiden der Deutschen Nationalmannschaft bei der diesjährigen FußballWeltmeisterschaft hat die Begeisterung kaum schwinden lassen. Jedes Wochenende locken die Fußballspiele Hunderttausende in die Stadien und auf die Sportplätze. Hier bei uns sorgt die „Bundesliga des Sauerlandes“, die Bezirksliga Staff el 4, für Aufmerksamkeit und Furore. Besonders interessant und manchmal brisant sind die Lokalderbys benachbarter Vereine.

Schmallenberg wieder in der Bundesliga des Sauerlandes

Mit dem ersehnten Wiederaufstieg des SV SchmallenbergFredeburg kämpfen nun drei Vereine aus dem Verbreitungsgebiet von WOLL Schmallenberg/Eslohe um Tore und Punkte: BC Eslohe, FC Arpe/Wormbach und SV SchmallenbergFredeburg. In früheren Zeiten waren es auch schon einmal mehr Vereine aus unserer Region, die in der Sauerland-Bundesliga vertreten waren.

60 Jahre Bundesliga des Sauerlandes

In diesem Jahr feiert die Bundesliga des Sauerlandes ihr 60-jähriges Bestehen. 1958 wurde erstmalig auf Bezirksligaebene gegeneinander angetreten. Insgesamt 124 Fußballvereine aus dem Sauerland haben seitdem für mindestens eine Saison in dieser Liga gekickt. Mit 31 Jahren ist der BC Eslohe von unseren Vereinen bisher am längsten vertreten und konnte sogar einmal den Meistertitel in der Bundesliga des Sauerlandes erringen. Der SV Schmallenberg/Eslohe wurde sogar dreimal Meister, ist aber insgesamt erst 26 Jahre vertreten. Exakt 14 Jahre ist der FC Arpe/Wormbach in der Sauerland-Bundesliga. Weitere Vereine aus unserer Region, die in der Bundesliga des Sauerlandes gespielt haben: FC Cobbenrode (16 Jahre), SG Grafschaft (6 Jahre), SV DorlarSellilnghausen (8 Jahre), TuS Bödefeld (7 Jahre), TuS Schmallenberg (3 Jahre), TV Fredeburg (4 Jahre), FC Lennetal (3 Jahre), SC Kückelheim/Salwey (2 Jahre), FC Fleckenberg/Grafschaft (1 Jahr).

Lokalderbys mit Spannung erwartet

Mit Spannung werden die Lokalderbys zwischen den Nachbarvereinen erwartet. Mehrere hundert Zuschauer strömen dann auf die Sportanlagen in Eslohe, Schmallenberg oder Wormbach/Arpe. In dieser Saison fand bereits ein Lokalderby statt. Der FC Arpe/Wormbach besiegte in einem hochklassigen Spiel auf dem Kunstrasenplatz in Arpe die Mannschaft des BC Eslohe mit 3:0. Die Torschützen für den FC Arpe/Wormbach waren Alex Schmidt (2) und Kevin Schneider. Die beiden nächsten Lokalderbys fi nden in Schmallenberg statt.
Am 14. Oktober dürfen sich die Fußballfans auf das Derby SV Schmallenberg/Fredeburg gegen BC Eslohe freuen und vierzehn Tage später schon auf den mit größter Spannung erwarteten Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften aus dem Stadtgebiet von Schmallenberg. Vor einigen Jahren lockte dieses Prestigeduell der beiden Teams aus der Stadt Schmallenberg mehr als tausend Zuschauer an. (hh)

Aufsteiger – Sv Schmallenberg/Fredeburg e.V. startet durch

Nach dem bitteren Abstieg vor zwei Jahren und dem verpassten Aufstieg im Folgejahr schaff te der SV Schmallenberg/Fredeburg e.V. endlich die langersehnte Rückkehr in die Bezirksliga. Mit viel Elan und einer guten Basis startete die Mannschaft von Merso Mersovski überzeugend in die Liga. Ziel der jungen und mittlerweile eingespielten Mannschaft ist es, sich auf lange Zeit wieder in der Bezirksliga zu etablieren und einen guten Fußball zu spielen. Natürlich wünschen sich viele, dass dem Aufsteiger der Durchmarsch erneut gelingt. Träumen ist erlaubt. Durch eine hervorragende Jugendarbeit besteht die 1. Mannschaft aus Schmallenberg überwiegend aus Eigengewächsen.
Der Fokus wird auch in Zukunft darauf liegen, eigene, hochmotivierte Leistungsträger in den Seniorenkader zu integrieren. Für die kommende Saison ist ein Abstieg nicht das Thema. Klassenerhalt ist für alle Pfl icht und ein erneuter Aufstieg wäre die Kür. Auswärtige prognostizieren, dass der Schmallenberger Verein am Ende der Saison im Mittelfeld zu finden ist. Insider wissen, dass mehr möglich ist. Aber nicht nur für die Spieler wird die Liga interessanter, sondern auch die Zuschauer dürfen sich wieder über die Derbys gegen Arpe/Wormbach, BC Eslohe oder den SSV Meschede freuen. So kamen zu den Anfangszeiten bei den Derbys gegen den FC Arpe/Wormbach weit über 1.000 Zuschauer. Probleme gibt es allerdings zurzeit bei der Spielstätte am Wormbacher Berg. Abgesehen von vorhandenen Bodenunebenheiten und zusätzlichen Wildschäden ist es ungewiss, ob in diesem Jahr auf dem Rasenplatz noch gespielt werden kann. Hier besteht großer Handlungsbedarf. Der Verein und die Stadt versuchen in diesen Tagen eine entsprechend schnelle und effi ziente Lösung zu finden, um einen reibungslosen Spielbetrieb sowie die Zufriedenheit in Bezug auf Sponsorenauftritte zu gewährleisten. Man wird sehen, wo der SV Schmallenberg/Fredeburg e.V. am Ende der Saison stehen wird, der Anfang ist, wie erwähnt, sehr verheißungsvoll. (kt)

Fast hätte der Aufstieg in die Landesliga geklappt

Auch der BC Eslohe mischt in der Bundesliga des Sauerlandes ordentlich mit. In der vergangenen Saison wurde schon ein wenig mit dem Aufstieg in die Landesliga geliebäugelt, der aber nicht geklappt hat. Drei Spielerabgänge muss der Verein für diese neue Saison verschmerzen. Vielleicht mit ein Grund dafür, dass der Start zunächst etwas holprig vonstatten ging, konnte man doch in den ersten drei Spielen nur einen Punkt verbuchen. Mittlerweile sieht es schon wieder anders aus und der BC Eslohe konnte sich im ersten Tabellendrittel etablieren. Trainer Jan Hüttemann sieht es pragmatisch: „Wir sind die Mannschaft mit dem jüngsten Altersdurchschnitt. Der Tabellenplatz ist für uns erst mal zweitrangig. Primär geht es mir um die langfristige Weiterentwicklung jedes einzelnen Spielers. Wenn wir uns zum Ende der Saison 2018/2019 unter den ersten fünf Teams platzieren, sollte man durchaus zufrieden sein.“ Im Hinblick auf die anstehenden Lokalderbys gegen den FC Arpe/Wormbach und den SV Schmallenberg/Fredeburg seien vor allen Dingen die Zuschauer jetzt schon die Gewinner, glaubt Hüttemann. Denn der Umstand, dass jetzt auch wieder Schmallenberg/Fredeburg in der Bezirksliga mitspielt, verspricht auf jeden Fall interessante Begegnungen und spannenden, sehenswerten Fußball. (ag)

Anzeige
Sauerland-Bier (1 Flasche)

2,90

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt
WOLL-Geschenkbox Sauerländer Feinschmecker

38,00

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt
Sylt Quiz

11,90

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt