Wildling Shoes hat als Startup nicht nur Schuhe neu gedacht, sondern auch bei der Gestaltung der Zusammenarbeit in einem mittlerweile mehr als 50-köpfigen Team von Beginn an vieles einfach anders gemacht. Und das mit Erfolg – was nicht zuletzt mit dem nun verliehenen Gründerpreis NRW 2018 ausgezeichnet wurde.

Das von Anna und Ran Yona gegründete Startup hat sich zur Aufgabe gemacht, ein Stück Freiheit in ein Paar Schuhe zu packen. Minimalschuh nennt sich das innovative Schuhkonzept, welches Kindern und Erwachsenen das ursprüngliche Barfußlaufen näher bringt. Die Idee des Startups war es, Mensch und Umwelt wieder zusammenzuführen. Die minimale Sohle in ihrer maximalen Flexibilität macht das Fühlen des Bodens möglich, die Bewegung wird zu einem Erlebnis.

Dabei ist das Unternehmen seit der Gründung 2015 nicht im klassischen Sinne gewachsen. “Für uns als Gründer sowie als Familie war das dezentrale Arbeiten von Anfang an eine natürliche und selbstverständliche Art der Zusammenarbeit. Dass dies auch in einem großen Team umsetzbar ist, erleben wir aktuell jeden Tag. Mittlerweile sind wir 51 Personen, die überall in Deutschland und auch über die Ländergrenzen hinweg im Wildling-Team arbeiten – zum größten Teil aus dem Home Office und in unterschiedlichen Zeitmodellen. Gerade für Elternteile ist das eine Möglichkeit, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf optimal zu meistern. Vermutlich ist dies mit ein Grund, warum wir bei Wildling fast 90 Prozent Frauen sind – ein Großteil davon Mütter mit kleinen Kindern”, erklärt Anna Yona, Gründerin von Wildling Shoes.

 

Anzeige
Kaffeebecher KUH MUH WOLL

9,90

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt
Sauerländer Täschken Sauerländer Wörter

4,95

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt
Düsseldorf Quiz

11,90

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt