Ausstellung mit Autorenlesung über Hans Scholl

Copyright: HSK/Sauerland-Museum

Sauerland-Museum beschäftigt sich mit der Biografie des Gründers der „Weißen Rose“

Hochsauerlandkreis/Arnsberg. Vor 75 Jahren wurden Sophie und Hans Scholl in der Universität München verhaftet, nachdem sie von den Galerien des Lichthofs Flugblätter abgeworfen hatten.
Anlässlich dieses Gedenktages zeigt das Sauerland-Museum von Donnerstag, 22. November, bis Donnerstag, 20. Dezember, eine Sonderausstellung über Hans Scholl, den Gründer der Widerstandsgruppe „Weiße Rose“. Die Ausstellung ist im „Blauen Haus“ des Museums zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen. Der Eintritt ist frei.
Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag,22. November, laden das Sauerland-Museum und die Arnsberger Buchhandlung Vieth zu einer Autorenlesung mit Dr. Robert M. Zoske ein. Der evangelische Theologe hat die Biographie „Flamme sein!“ über Hans Scholl geschrieben, in der er auf Grundlage von bisher unbekannten Dokumenten ein neues, faszinierendes Bild von dem Widerstandskämpfer zeichnet.
Die Lesung beginnt um 19 Uhr im „Blauen Haus“ des Sauerland-Museums, Karten im VVK 5 €, Abendkasse 7 €. Die Karten sind im Vorverkauf zu den Öffnungszeiten des Museums oder in der Buchhandlung Vieth erhältlich.

Anzeige
Sauerland-Bier (1 Flasche)

2,90

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt
Frühstücksbrettchen Echt lecker (schwarz)

7,90

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt
Kaffeebecher KUH MUH WOLL

9,90

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt
WOLL PlayMais® Edition-Sauerland

15,99

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt