Mein Lieblingsplatz

von Sonja Nürnberger

„Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“, heißt es. Und so ist mein Lieblingsplatz auch kein bestimmter Ort im Sauerland, sondern jeder Ort in der Sauerländer Natur, solange ich im Sattel sitze.

Das geht auch anderen so. Denn das Sauerland ist nicht nur eine beliebte Wanderregion, sondern eben auch eine hervorragende WanderREITregion. Im gesamten Sauerland gibt es extra angelegte Reitwege, die regelmäßig gepflegt werden. Generell dürfen aber alle Wege beritten werden, auf denen es nicht ausdrücklich untersagt ist. Immer gilt selbstverständlich: Rücksicht nehmen auf die Natur, auf Wanderer und alle, die sonst noch durch die Sauerländer Wälder streifen.

Ob ich nur eine halbe Stunde zum intensiven Training ins Gelände gehe oder einen ganzen Tag zur Entspannung raus in die Natur: Das Sauerland macht jeden Ausritt zu einem besonderen Erlebnis. Teils bietet die abwechslungsreiche Landschaft atemberaubende
Ausblicke, nicht zuletzt durch Kyrill, der zwar dafür sorgte, dass viele Wege lange Zeit nicht nur für Reiter unzugänglich waren, der aber auch an vielen Stellen den Blick freigab auf die 1.000 Berge des Sauerlandes.

Da ist auch das Wetter egal. Im Herbst hört man das Laub unter den Hufen rascheln und mein Islandpferd ähnelt immer mehr einem puscheligen Eisbären. An manchen grauen Tagen hängt der Nebel lange über den Tälern und man kommt sich vor, als reite man über den Wolken. Im Winter muss man darauf achten, nicht in einer Schneewehe stecken zu bleiben oder sich im Schneesturm zu verirren. Wenn es dann im Frühling endlich wieder wärmer wird und die Sonnenstrahlen in der Nase kitzeln, dann ist bei den Pferden von Frühjahrsmüdigkeit meist nichts zu spüren. Im Gegenteil. Dann gibt es für mich und mein Pferd nichts Schöneres, als im schnellen Tölt durch die Sauerländer Wälder zu reiten und die Natur dabei zu beobachten, wie sie zum Leben erwacht. Im Sommer bietet der Wald Schatten vor der Hitze und der ein oder andere Bachlauf lädt zum Planschen und Abkühlen ein.
Für längere Touren, ob allein oder mit Freunden, wird dann auch mal Proviant mitgenommen. Geeignete Orte für ein Picknick im Grünen oder einen Gasthof, der zum Pausieren einlädt und bei dem auch die Pferde willkommen sind, gibt es durchaus genügend. Das Sauerland ist definitiv nicht nur auf zwei Beinen, sondern auch auf vieren ganz wunderbar zu erleben, und deswegen ist der Pferderücken für mich schon lange der „place to be“, eben mein Lieblingsplatz im Sauerland.

Anzeige
Fragen Sie Dr. Nürsel (Michael Martin)

8,90

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt
WOLL Sauerländer Wörter Magnete-Set

4,95

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt
Frühstücksbrettchen Echt lecker (schwarz)

7,90

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt