Literaturpflaster: Bekannteste Autorin Georgiens zu Gast

Foto: Danny Merz

Nino Haratischwili wurde mit ihrem Roman „Das achte Leben (Für Brilka)“ international bekannt. Am Montag, 29. Oktober, liest sie aus ihrem neuen Werk „Die Katze und der General“.

Als krönender Abschluss des diesjährigen Berleburger Literaturpflasters kommt die Autorin Nino Haratischwili zu einer Lesung in die Räume der BSW Berleburger Schaumstoffwerk GmbH. Sie stellt ihren neuen Roman „Die Katze und der General“ vor, der für den Deutschen Buchpreis 2018 nominiert war.

International bekannt wurde Haratischwili mit ihrem Roman „Das achte Leben (Für Brilka)“, der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde. Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse hat die Autorin und Regisseurin eine Vielzahl von Interviews gegeben, am Montagabend haben die Besucherinnen und Besucher jedoch die Chance, die wohl bekannteste Autorin Georgiens live zu erleben.

In „Die Katze und der General“ geht es um einen russischen Oligarchen, der ein neues Leben in Berlin begonnen hat, aber die Erinnerungen an seinen Einsatz im Tschetschenienkrieg nicht hinter sich lassen kann. Das zerfallende Sowjetreich wird ebenso thematisiert wie die Schicksale der einzelnen Charaktere, die mit Liebe, Schuld, Krieg und Frieden beschäftigt sind.

Die Lesung beginnt um 19:30 Uhr bei BSW, Am Hilgenacker 24. Es gibt noch Restkarten für 5 Euro im Vorverkauf bei der Tourist-Info am Goetheplatz und der Buchhandlung Mankelmuth in der Poststraße 19 sowie an der Abendkasse.