2 Workshops in der Mensa der Sekundarschule Hundem-Lenne, Teilstandort Kirchhundem, An der Hauptschule 4, 57399 Kirchhundem,

am Samstag, 17. November 2018, 14-18 Uhr und

am Sonntag, 18. November 2018, 14-18 Uhr

Durch die einfachsten Mittel erzielt man die erstaunlichsten Erfolge, dies wurde vom französischen Apotheker Émile Coué (1857-1926) erkannt. Émile Coué war der Entdecker des Placebo-Effektes und der Erfinder der bewussten Autosuggestion.

Die Wunderkraft der Vorstellungskraft!

Heilende und zerstörerische bzw. schmerzauslösende Kräfte entspringen dem selben Geist. Die Wunderkraft der Vorstellungskraft hat ihre Wurzel in den Gedanken und Worten. Jede Suggestion jedoch kann erst dann wirksam werden, wenn sie angenommen und zur Autosuggestion umgewandelt wird. Die Wirkung hängt von der Bereitschaft eines Menschen ab. Diese Bereitschaft kann recht einfach durch Versuche erreicht werden. Der Mensch staunt über die Kraft, die im Wort steckt.

Im Gegensatz zu anderen Referenten kann Herr Klaus Dieter Ritter den Menschen die Émile Coué-Methode so nahe bringen, dass diese sich oft an Ort und Stelle selbst von deren Schmerzen befreien. Wenn das gesprochene Wort das Unterbewusstsein erreicht, setzt dieses den Auftrag wortwörtlich um. Das meistens innerhalb von Minuten.

Der Mentaltrainer und Autor zeigt seit Jahrzehnten den Teilnehmer*innen, wie sie ihre Selbstheilungskräfte effektiv nutzen können.

Im Workshop werden praktische Anwendungen zu folgenden Themen angeboten: Entspannung in 3 Minuten – wieder gut hören können – Tinnitus Ohrgeräusche – Schmerzen an Gelenken, Rücken – Beinlängenausgleich – Allergien – Stottern – Ängste und Phobien

Die Gebühr pro Person beträgt 60 €/Teilnehmer (Verpflegung ist im Preis enthalten).

Anmeldungen erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf 20 Personen pro Workshop begrenzt ist.

Informationen und Anmeldungen: Diana Maiworm, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Kirchhundem, Tel. 02723/40934, mobil: 0151/51384020 oder per email: d.maiworm@kirchhundem.de