Warstein feiert den Herbst

Quelle: Warsteiner

Buntes Programm für die ganze Familie: Brauertaufe, Ortsteil-Challenge, Live Musik an allen Tagen und der große Brauerumzug

Warstein, 10. Oktober 2018 – Bereits seit über 140 Jahren wird der Warsteiner Herbst in unserer Innenstadt veranstaltet. Auch in diesem Jahr lädt der Verkehrs- und Gewerbeverein Warstein alle Bürger herzlich zum Herbstfest ein. Ein buntes Programm sorgt vom 19. bis 22. Oktober für Abwechslung.

Am Freitag, den 19. Oktober, um 16.30 Uhr eröffnen Bürgermeister Dr. Thomas Schöne, Ortsvorsteher Dietmar Lange und Christoph Schmitt-Nüse, Vorsitzender des Verkehrs- und Gewerbevereins, mit dem Fassanstich den diesjährigen Warsteiner Herbst. Bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein können kleine und große Besucher über den Festplatz schlendern, während der „Musikverein Suttrop“ sein Können zeigt. Abends legt ein DJ auf – es darf „open end“ getanzt werden.

Wenn die goldene Kelle geschwungen und ausgelernte Auszubildende ihren Klecks Hefe abbekommen, weiß jeder: Es ist wieder Brauertaufe! Am Samstag pünktlich um 15 Uhr wird Alt-Braumeister Rüdiger Lopsien rund 40 Täuflinge ehren, darunter zur Überraschung aller Anwesenden auch einen Ehren-Täufling.

Im Anschluss an die Zeremonie heißt es: Geschickt sein, schnell handeln und als Team zusammenarbeiten. In der „Ortsteil-Challenge“ treten alle Ortsteile der Stadt Warstein in verschiedenen Spielen gegeneinander an. Ob sich Waldhausen zum zweiten Mal den Sieg sichert? Der Gewinner erhält 1.753 Euro, entsprechend dem Gründungsjahr der Warsteiner Brauerei, für die Dorfkasse. Während des Wettbewerbs sind alle Besucher eingeladen, „ihre“ Ortsteile anzufeuern und selbst mitzuraten.

Einen Live Auftritt der Extraklasse verspricht ab 20 Uhr die Band „Maraton“. „Wir freuen uns, dass wir die Band für den Warsteiner Herbst gewinnen konnten. Wenn die sechs Musiker spielen, bleibt niemand ruhig auf seinem Platz sitzen“, sagt Christoph Schmitt-Nüse.

Am Sonntag ab 13 Uhr begeistert der große Brauerumzug Warsteins Bürger. Rund 1.000 Teilnehmer starten am Bahnhof und ziehen mit geschmückten Wagen, Oldtimern und Traktoren durch die Innenstadt bis zur Bilsteinstraße. Nach dem Umzug ist noch lange kein Ende in Sicht: Die Geschäfte haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet, zudem lockt der Krammarkt. Ab 17 Uhr spielt das Duo „Viva L´amour“ und wer den genüsslichen Ausklang sucht, trinkt ein frisch Gezapftes auf dem Festplatz und am Sudhaus.

Auch der traditionelle Krammarkt gehört zum Warsteiner Programm: Montags ab 8 Uhr bieten die Händler Nützliches wie Kleidung, Kurzwaren, Schuhe oder Gewürze an. Das Seniorenorchester aus dem Kreis Soest rundet den Warsteiner Herbst ab 11.30 Uhr mit einem Frühschoppen musikalisch ab. „Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und wir danken allen, die uns tatkräftig unterstützen. Wenn uns das Wetter in die Karten spielt, können wir uns auf eine goldenen Warsteiner Herbst freuen“, so Schmitt-Nüse.