Personalwechsel und Neuaufstellung im Marketing-Bereich: Hohe Fachkompetenz mit Michelle Tesche und Sandra Schmitt

Michelle Tesche und Sandra Schmitt sind ab sofort die festen Ansprechpartner im Bereich Veranstaltungen, Sponsoring und Medien. Bildquelle: ESZW

„Meilenstein“ für die Zukunft des Sportzentrums Winterberg

Es ist langfristig ein „strategischer Meilenstein“ für die Zukunft der
Erholungs- und Sportzentrum Winterberg GmbH (ESZW), die den wichtigen
Marketing-Bereich neu aufgestellt hat. Nach vier Jahren hat Thomas Gawehn, bisher
verantwortlicher Mitarbeiter für Marketing und Sponsoring, das Sportzentrum
verlassen und eine neue berufliche Herausforderung in Ostwestfalen gefunden.
Nachfolgerin ist die gebürtige Winterbergerin Sandra Schmitt, die zuvor fast drei
Jahre bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis (WFG)
Projektleiterin von HEIMVORTEIL HSK war. Stephan Pieper, Geschäftsführer der
ESZW: „Wir danken Thomas Gawehn für seinen Einsatz und die erfolgreiche Arbeit.“
„Als Winterbergerin freue ich mich besonders, diese neue Aufgabe anzutreten“,
betont Sandra Schmitt. „Die Sportstätten haben mich von klein auf begleitet, auch
wenn ich selbst im Sport nicht aktiv war. Umso mehr freue ich mich, diese strategisch
als auch operativ als Marke weiter zu entwickeln.“ Frau Schmitt weist über zehn
Jahre Berufserfahrung u.a. in den Bereichen Marketing- und Unternehmensstrategie
als auch Markenentwicklung auf. Die Kauffrau für Marketingkommunikation mit
Bachelor-Abschluss lebt knapp neun Jahre in Düsseldorf, kehrte 2016 ins Sauerland
zurück. Bei der ESZW ist Sandra Schmitt als neue Verantwortliche für die Bereiche
Marketing, Sponsoring und Medien zuständig.

Michelle Tesche, ausgebildete Mediengestalterin und Veranstaltungskauffrau,
verantwortet seit Oktober 2017 die Bereiche Veranstaltungsmanagement und
Mediengestaltung. Zuvor war Frau Tesche bei den Zentralhallen in Hamm angestellt.
Dort führte sie mehrere Jahre zahlreiche Veranstaltungen durch und war gleichzeitig
für Grafik und Gestaltung verantwortlich.

„Mit Michelle und Sandra ist unsere Geschäftsstelle nun optimal aufgestellt. Beide
verkörpern hohe Sach- und Fachkompetenz. Somit sind alle Bereiche unserer
inhouse Agentur hochrangig besetzt“, erklärt Stephan Pieper. Das strategisch
ausgerichtete und umfangreiche Arbeitsfeld umfasst Beratung von Unternehmen und
Sponsoren. „Es geht auch und besonders um die bestmögliche Planung und
Umsetzung der Sportveranstaltungen, aber auch der Incentive-Veranstaltungen“,
ergänzen Frau Tesche und Frau Schmitt. „Wir freuen uns auf diese Arbeit, nicht nur
im Hinblick auf die FIL Rennrodel-WM im Januar 2019.“

Die strategische Neuaufstellung der Erholungs- und Sportzentrum Winterberg GmbH
wird nun Aufgabe der Geschäftsstelle sein. „Mit dem personellen Wechsel ist der
strategische Veränderungsprozess abgeschlossen“, sagt Stephan Pieper. „Wir
freuen uns auf den spannenden Weg und packen gemeinsam an.“