Immer weniger Menschen trinken Filterkaffee

Revolution der Kaffeeautomaten

Die Zahl der Filterkaffeetrinker nimmt auch im Sauerland von Jahr zu Jahr weiter ab. Mittlerweile werden im Sauerland nur mehr als 7,1 Kilogramm Rohkaffee pro Kopf im Jahr zubereitet. Das sind ungefähr 2 Tassen Filterkaffee, die jeder Sauerländer täglich am Morgen oder Nachmittag genießt. Im Vergleich zur Jahrtausendwende ist dies ein Verlust von 50 Prozent bei der Nachfrage für Rohkaffee. Mittlerweile sehr beliebt und weiter im Trend ist die Zubereitung von Kaffee durch Kaffeeautomaten. In fast jeder zweiten Küche im Sauerland steht heutzutage ein Kaffeeautomat. Die schnelle und einfache Zubereitung hat den klassischen Filterkaffee schon längst überholt. Das Angebot in den Supermärkten hält für jeden Kaffeetrinker genau das Richtige im Angebot. Doch gibt es seit Jahren im Sauerland eine heiße Debatte um die Qualität von Filterkaffee im Vergleich zu Kaffee aus einem Kaffeeautomaten. Neben dem Geschmack und der Zubereitung ist auch der Verpackungsmüll zu einem wichtigen Thema unter Sauerländern geworden. Wir haben Ihnen deshalb ein Vergleich von Filterkaffee und Kaffee aus einem Kaffeeautomaten in einem kurzen Überblick entworfen. So erfahren Sie schnell von den Vor- und Nachteilen der beiden Kaffeegenussmöglichkeiten.

Kaffee und vieles mehr per Knopfdruck – die moderne Kaffeezubereitung

Der Kaffeeautomat hat das Rennen gegen den klassischen Filterkaffe schon längst gewonnen. Immer mehr Sauerländer vertrauen auf den Kaffeegenuss per Knopfdruck. Die sehr einfache Bedienung und die große Variationsvielfalt ermöglicht es ein Heißgetränk nach Wahl zu zubereiten. Ob normalen Kaffee, Cappuccino, Espresso, Café Latte, Kakao oder Tee. In Sekunden Schnelle ist ein Heißgetränk ganz nach Belieben fertig aufgebrüht. Der Markt für Kaffeeautomatensysteme gibt heutzutage viel her, so dass Verbraucher bei der Wahl eines Kaffeeautomats die Qual der Wahl haben. Denn mit Auswahl eines Kaffeeautomatensystems schränkt sich auch die Wahl kompatiblen Kaffeepaps oder Kapseln ein. Eins der Flaggschiffe auf dem Markt ist dabei zweifellos das Kaffeeautomatensystem von Nespresso. Denn hier gibt es besonders viele Zweitmarken anderer Hersteller wie Gourmesso.de, die es erlauben eine kompatible Kaffeekapsel mit dem Kaffeeautomatensystem herzustellen. Auf diese Weise haben Verbraucher die Wahl der Kaffeekapseln in der eigenen Hand. Denn der Umweltschutz hat in vielen Haushalten des Sauerlands mittlerweile Einzug erhalten. Immer mehr Menschen achten auf unnötige Müllverursachen und möchten umweltfreundliche Verpackungen kaufen. So stehen die Kaffeekapseln des Herstellers von Gourmesso sehr hoch im Kurs. Die große Geschmacksvielfalt erlaubt es für jeden Liebhaber von Heißgetränken genau das Richtige zu zubereiten.

Die Tradition des Filterkaffees weicht dem Trend

Das Lieblingsheißgetränk der Sauerländer wird gerne auch als Morgengold oder Hallowach bezeichnet. Doch sinkt die Zahl der Filterkaffeetrinker von Jahr zu Jahr. Die klassische Zubereitungsweise gehört der älteren Generation der Sauerländer. Allerdings haben auch schon viele Menschen im Alter die Vorteile der Kaffeeautomaten erkannt. Filterkaffee schmeckt immer gleich, ebenso kochen die meisten Deutschen gleich eine ganze Kanne Kaffee. Der Geschmack des Kaffee ist nach einigen Stunden in der Kanne kaum noch so gut wie ein frisch aufgebrühter Kaffee. Ebenso lässt die Geschmacksvielfalt zu wünschen übrig. Durch den Genuss des Filterkaffees entsteht auch mehr Kaffeemüll. Es wird bei gleichem Konsum dreimal so viel Kaffee beim Filterkaffee verwendet wie bei Zubereitung von Kaffee aus einem Kaffeeautomaten. Deshalb hat gerade die jüngere Generation Gefallen an dem neuen Trend des Kaffeegenusses im Sauerland gefunden.