Hochsauerland Kammweg erneut zertifiziert

Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus

Höhenwanderweg bei der TourNatur in Düsseldorf ausgezeichnet

Schmallenberg/Winterberg. Dass die benachbarten Kommunen Winterberg und Schmallenberg erfolgreich mit dem SGV (Sauerländischer Gebirgsverein) in Sachen Wandern und Tourismus zusammenarbeiten können, stellen sie nicht erst zum Deutschen Wandertag 2019 unter Beweis. Schon vor mehr als zehn Jahren initiierte der SGV den Hochsauerland Kammweg, der die Städte Schmallenberg und Winterberg aussichtsreich miteinander verbindet. Gemeinsam mit den Touristikern beider Regionen ging man den nächsten Schritt zum zertifizierten Qualitätsweg beim Deutschen Wanderverband, um den Kammweg am deutschen Wandermarkt entsprechend positionieren zu können. Der Wanderverband setzt sich seit vielen Jahren dafür ein, dass Wanderwege klaren Qualitätskriterien entsprechen. Sie müssen beispielsweise eine übersichtliche Wegeführung aufweisen, gut zu laufende Untergründe haben und natürlich landschaftliche und/oder kulturelle Besonderheiten aufweisen. Auch Parkplätze, ÖPNV-Anschlüsse und natürlich Einkehrmöglichkeiten werden mit in den Blick genommen. Alle drei Jahre ist die sogenannte Re-Zertifizierung eines Wanderweges nötig, damit er auch weiterhin den geforderten Kriterien entspricht. Genau diese erfüllt der Hochsauerland Kammweg, der im Jahre 2009 erstmals zertifiziert wurde, nach wie vor, so dass er im Rahmen der diesjährigen Messe TourNatur in Düsseldorf erneut eine Urkunde des Deutschen Wanderverbandes erhält.

Hohe Wanderqualität erhalten

„Die besondere Qualität der hiesigen Wanderrouten ist eines der wichtigen Hauptargumente für einen Wanderaufenthalt im Sauerland. Deshalb setzen wir alles daran, die Wanderinfrastruktur bis zum Deutschen Wandertag 2019 zu überprüfen und, wo nötig, wieder auf den neuesten Stand zu bringen.“, sind sich die Organisatoren des Deutschen Wandertages einig. „Die erneute Zertifizierung eines Weges, wie des Hochsauerland Kammweges, ist darin ein wichtiger Baustein, der sich mit zum großen Ganzen fügt.“
Wer den Weg einmal selbst erkunden möchte, startet in Winterberg-Züschen am Wanderportal unterhalb der Tourist-Info und folgt dem roten Pfeil auf weißem Grund bis ins Schmallenberger Örtchen Winkhausen. Insgesamt 33,5 Kilometer und rund 900 Höhenmeter gilt es bis dahin zu bewältigen, immer wieder belohnt mit beeindruckenden Ausblicken auf die Sauerländer Berge. Wahlweise können Wanderer den Weg sportlich an einem Tag meistern, oder aber in kleineren Etappen mit Übernachtung. Auch eine Tour in umgekehrter Richtung ist möglich, denn beide Ausgangspunkte sind gut mit dem ÖPNV zu erreichen. Alle Informationen zur Strecke findet man im Tourenportal der Webseiten www.winterberg.de oder www.schmallenberger-sauerland.de.