Neuer Blickfang am Hennesee

Freuen sich über den neuen Holzrahmen: v.l. Christoph Hermes (Stadtmarketing), Michael Wiese (Wieseholz), Jasmin Maks (Stadtmarketing), Rafael Czochara (Stadt Meschede), Nicole Pinke (Tourist-Information), Helmut & Alexa Kreienbaum (MS Hennesee), Franz-Josef Rickes (Rickes Stahlbau) Bildnachweis: Stadtmarketing Meschede

Der Hennesee ist um einen weiteren Anziehungspunkt reicher: Ein großer Holzbilderrahmen ziert nun das Ufer am Schiffsanleger. Er lädt ein, spektakuläre Fotos mit dem Hennesee im Hintergrund zu schießen.

Die ersten Besucher kamen während des Sparkassen SeeFestivals schon in den Genuss, Fotos in dem Rahmen zu machen. Familie Kreienbaum, die Betreiber der MS Hennesee, brachten die Idee für den Holzbilderrahmen aus ihrem Urlaub mit. Sie waren so begeistert, dass sie der Stadt Meschede den Vorschlag unterbreiteten, solch ein Rahmen gehöre auch an den Hennesee.

Der Vorschlag wurde gerne angenommen und man ging in die Planung. In Kooperation mit dem Ruhrverband, dem Fachbereich Infrastruktur und dem Stadtmarketing Meschede machte man sich auf die Suche nach einem geeigneten Standpunkt. Dabei kristallisierte sich der Platz am Schiffsanleger heraus. Die hiesigen Unternehmen Ricke-Stahlbau, die Wiese Holz GmbH sowie der Integrierte Baubetriebshof (IBB) setzten die Idee um. Finanziert wurde das Ganze von der Tourist-Info „Rund um den Hennesee“, dem Stadtmarketing Meschede und der MS Hennesee. Weitere Standorte werden noch geprüft.