Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Sauerländer Heimatbundes in Schmallenberg-Holthausen müssen die Mitglieder sich bereits bei dem sonst eher trockenen Tagesordnungspunkt „Regularien“ mit einigen nicht alltäglichen Punkten befassen. Im Tätigkeitsbericht wird der Vorsitzende den Stand des 2017 begonnenen Reformprozesses erläutern und über die Konsequenzen abstimmen lassen. Es wird darum gehen, wie der Verein sich durch strukturelle Veränderungen zukunftsorientiert aufstellt. Brisanz enthält der Kassenbericht. Die Einnahmesituation veranlasst den Vorstand, eine Erhöhung der Mitgliederbeiträge vorzuschlagen. Schließlich wird auch noch ein zustimmendes Votum der Mitglieder für ein größeres Engagement des Vereins in der ehrenamtlichen Kulturarbeit erbeten. Alles in allem also Anlass genug für lebhafte Diskussionen bei den Regularien.

Das traditionelle Gastreferat widmet sich auch in diesem Jahr wieder einem aktuellen gesellschaftspolitischen Thema. Der Titel lautet „Heimat Sauerland: Leben mit dem Wirtschaftsraum Natur“. Herr Franz Püttmann Abteilungsdirektor Wald und Holz NRW, selbst Sauerländer, setzt sich darin mit Fragen von Ökologie und Ökonomie in unserem Landschaftsraum auseinander.

Nach dem Gastreferat wird es – wie immer- auf Einladung der gastgebenden Kommune ein gemeinsames Mittagessen geben.

Am Nachmittag werden fünf Exkursionen (bei Bedarf mit Bussen) in die nähere Umgebung angeboten. Alternativ können die Teilnehmer sich entscheiden für:

  • Besuch der Kirchen St. Cyriacus in Berghausen und St. Peter und Paul in Wormbach
  • Besuch von Kloster Grafschaft und Museum
  • Besuch des Westfälischen Schieferbergbau- und Heimatmuseums Holthausen
  • Besichtigung der Kyrillpfades in Schanze
  • Historischer Stadtrundgang durch Schmallenberg

Zusätzlich geht es in einer Werkstatt in der Schützenhalle um die Bildung einer Plattform für ein Netzwerk von Ortsheimatpflegern(-innen) und Heimatvereinen.

Mit einem ökumenischen plattdeutschen Gottesdienst wird die Veranstaltung am Spätnachmittag beendet. Zelebranten sind Pastor Alfons Lingemann und Pastorin Ursula Groß.

Es wird um Anmeldung bei der Geschäftsstelle des Sauerländer Heimatbundes bis zum 15. August 2018 gebeten. Mitglieder des SHB haben eine persönliche Einladung per Post bekommen und sollten sich mit der beigefügten Postkarte anmelden. Ansonsten Anmeldung bitte Per E-Mail: astrid.geschwinder-otto@hochsauerlandkreis.de oder per Telefax: 02961/94-26171 oder per Telefon: 02961/94-3382

Termin und Anreise:

Die Mitgliederversammlung des Sauerländer Heimatbundes beginnt am 25. August 2018 um 10.00 Uhr in der Schützenhalle Holthausen.

Navi-Anschrift: Schützenstraße 2, 57392 Schmallenberg-Holthausen

Aus Neheim, Marsberg und Olpe werden Busse eingesetzt, für welche es unterwegs Zustiegsmöglichkeiten gibt. Näheres zu den Abfahrtszeiten und Zustiegsmöglichkeiten ist dem Internetauftritt des SHB www.sauerländer-heimatbund.de zu entnehmen.

Ab 18.00 Uhr stehen diese Busse auch für die Rückfahrt zur Verfügung.