Jede Menge Lernstoff

Bürgermeister Wolfgang Fischer (li.), seine allgemeine Vertreterin Elisabeth Nieder (3.v.re.) und Claudia Normann (re.) vom Personalservice der Stadt Olsberg begrüßten einige der neuen Auszubildenden und Jahrespraktikanten im Sitzungssaal des Rathauses. Foto: Stadt Olsberg

Zehn junge Menschen starten bei Stadt Olsberg
ins Berufsleben

Olsberg.
Jede Menge Lernstoff gibt es für die zehn jungen Menschen, die bei der Stadt Olsberg und ihren Eigenbetrieben eine Ausbildung oder ein Jahrespraktikum begonnen haben: Von Bildung, Dienstleistung rund um alle Lebenslagen und Stadtplanung bis hin zu Sozialem und Erziehung reicht das Spektrum.

Bürgermeister Wolfgang Fischer begrüßte die jungen Frauen und Männer jetzt im Sit-zungssaal des Rathauses und stellte ihnen das „Dienstleistungsunternehmen Stadt Olsberg“ vor. Er betonte: „Wir wollen, dass die hohe Qualität unserer Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger auf Dauer gewährleistet bleibt – die Ausbildung von Nachwuchskräften hat deshalb eine ganz besondere Bedeutung.“

Julia Stremmer und Dennis Gottdang werden im Rathaus zu Verwaltungsfachangestellten ausgebildet. Melina Christina Gollnau absolviert im Kindergarten Wiemeringhausen ihr Praktikum im Sozial- und Gesundheitswesen. Das Berufspraktikum als Erzieher hat Jan Jaeckel im Kindergarten Assinghausen gestartet. Julius Noll ist als Praktikant im Sozial- und Gesundheitswesen im Kindergarten Elpe tätig. Laurien Schulte und Yannick Santos beginnen als Praktikanten im Sozial- und Gesundheitswesen in der Schule an der Ruhraue. Ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren Rafael Ruiz Sanchez, Janne Moriz und Jannis Schläger in der Schule an der Ruhraue.