Orgelsommer in St. Walburga

Foto: Ulrich Hengesbach

Sonntag Konzert in der alten Mescheder Stiftskirche

Meschede. Schon seit vielen Jahren ist der Dortmunder Dekanatskirchenmusiker Simon Daubhäußer beim Mescheder Orgelsommer zu Gast. In diesem Jahr spielt er erstmals auf der Orgel in St. Walburga.

Foto: Simon Daubhäußer

Daubhäußer (Jahrgang 1982) studierte von 2002-2009 Kirchenmusik, Orgel mit Aufbauzertifikat und Gesangspädagogik an der Kölner Musikhochschule und war während dieser Zeit der erste Stipendiat des Ratinger Graduiertenstipendiums für Kirchenmusik. Dieses Studium hat er mit Auszeichnung abgeschlossen! Außerdem belegte er Meisterkurse bei Jean Guillou, Jan Laukvik, Uwe Gronostay und Dieter Kurz.

Nach 2 Jahren Tätigkeit als Seelsorgebereichsmusiker in Refrath wirkt er seit Januar 2011 als Dekanatskirchenmusiker im Erzbistum Paderborn an der Propsteikirche Dortmund.

In 15. Mescheder Orgelsommer spielt er am Sonntag Werke von Bach, Schumann (Sinfonie Nr. 4 in Orgelbearbeitung), Dupré und Händel; außerdem lädt er das Publikum zu einem Vorschlag zu einer Liedimprovisation ein.

Termin: Sonntag, 5.8.2018 – 20 Uhr
Ort: Pfarrkirche St. Walburga Meschede, Stiftsplatz
Eintrittskarten
(10 €, ermäßigte 7 €) gibt es jeweils an den Abendkassen, dort kann auch ein Orgelsommer-Abonnement erworben werden.