Am Sonntag, 2. September wird der neue KUNST RAUM SAUERLAND im Kloster Bredelar offiziell in Betrieb genommen. Dies gaben die niederländische Stiftung van den Broek-Nolte sowie der Rotary Club Brilon-Marsberg bekannt. Damit öffnet zugleich die größte gläserne Ausstellungshalle für Kunst und Kultur im Hochsauerland für Besucher ihre Pforten. Mit der Eröffnung des KUNST RAUM SAUERLAND fällt zugleich der Startschuss für die vierte Auflage der international bekannten Skulpturenausstellung „Skulptur Bredelar“.

Überregionaler Kunststandort

Die neue gläserne Ausstellungshalle im Südflügel schließt das Klosterviereck von Bredelar räumlich ab, sorgt aber dank der Glasfassaden für ausreichend Offenheit und Transparenz. Flankiert wird der Eingang zur Straßenseite durch vier Bäume, die die klimatische Selbstregulierung der Halle unterstützen. Mit einer Fläche von 36 Metern Länge, 15 Metern Breite und 9,30 Metern Höhe gilt der KUNST RAUM SAUERLAND Kloster Bredelar mit seiner Eröffnung als die größte gläserne Ausstellungshalle für Kunst und Kultur in der Region und wird sich mit ihren zukünftigen Veranstaltungen zu einem überregionalen Kunststandort entwickeln.

Besprechen vor Ort letzte Details für die vierte Auflage von „Skulptur Bredelar“ im neuen KUNST RAUM SAUERLAND Kloster Bredelar, v.l. Architekt Eckhard Lohmann, Johannes Schröder (Vorsitzender Förderverein Kloster Bredelar), Dirk van den Broek und Siared Aris (Stiftung Van den Broek-Nolte).
Fotos: Katja Finke

Zeitgenössische deutsch-niederländische Skulpturen

Seine Premiere feiert der neue Kunstraum mit der Eröffnung der deutsch-niederländischen Ausstellung „Skulptur Bredelar“. Das junge Zentrum für zeitgenössische Bildhauerkunst zeigt auch in diesem Jahr Arbeiten deutscher und niederländischer Künstler. Mit dabei ist der renommierte Bildhauer Herbert Nouwens, dessen erste Skulptur bereits vor dem Kloster zu sehen ist. Unterstützt wird er von dem jungen niederländischen Talent Elejan van der Velde. Aus der Documenta-Stadt Kassel zeigen Nicole Brauer und Jonas Grubelnik von der Kunsthochschule Kassel unter der Leitung von Prof. Joel Baumann ihre Werke. Die Organisation der Ausstellung übernimmt erneut der bekannte Kurator Dr. Jeroen Damen aus den Niederlanden, der gerade dort eine Kunstausstellung mit der früheren Königin Beatrix eröffnet hat. Mit dem diesjährigen Thema „Eisen“ erinnert Skulptur Bredelar an die rund 100-jährige industrielle Nutzung des Klosters als „Theodorshütte“.

Die Ausstellung „Skulptur Bredelar“ und der neue KUNST RAUM SAUERLAND ist eine Initiative der Stiftung Van den Broek-Nolte und wird unterstützt vom Rotary Club Brilon-Marsberg. Alle Infos zum KUNST RAUM SAUERLAND sowie zur Ausstellung Skulptur Bredelar unter www.skulptur-bredelar.de

Fotos: Katja Finke

 

 

 

 

 

Pressekontakt:

Katja Finke

FOREWARD! GmbH

Hochstiftstr. 29

33100 Paderborn

Tel.: 05251-1619314

Email: katja.finke@foreward.de

 

 

 

Anzeige

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt