Von Andrea Gödde-Kutrieb

Täglich sind sie gerade wieder im TV zu bestaunen – die weltbesten Radsportler bei der „Tour de France“.

Was diese harten Jungs leisten, kann man eigentlich erst richtig beurteilen, wenn man ab und an selbst in die Pedale tritt. Viele tun das auch. Deutschlandweit werden jährlich von über 1000 Radsportvereinen verschiedene Radtouren für die breite Öffentlichkeit im ganzen Bundesgebiet organisiert. Neben dem sportlichen Gesundheitsaspekt punkten diese Veranstaltungen auch mit den jeweiligen landschaftlichen Reizen der verschiedensten Regionen in Deutschland.
Da hat natürlich auch das Sauerland einiges zu bieten. Sehr beliebt sind daher auch die Veranstaltungen des RSC (Radsportclub) Hochsauerland e.V.

Am 14.07.2018 hatte dieser zum „Hochsauerland Radtourenklassiker und zum „Esloher Volksradfahren“ geladen. Auf dem Programm standen verschiedene Streckenabschnitte – 150 km, 110 km, 73 km, 45 km und 33 km – zur Auswahl. Das Volksradfahren wurde schon zum 47. Mal ausgerichtet, der Hochsauerlandklassiker mittlerweile schon zum 39. Mal. Damit ist der Ausrichter RSC eine der aktivsten Radsportvereine im Bundesgebiet. Und auch in diesem Jahr war die Resonanz wieder sehr gut. 541 Starter hatten sich angemeldet. Darunter 350 Volksradfahrer und 191 Radsportler mit Wertungskarten, die hier ihre Jahrespunktewertung aufstocken.

Radtourenwart, Volkmar Kretschmar, zeigte sich erfreut über die gute Beteiligung. Erstmalig ihm zur Seite stand bei der Begrüßung, Kathrin Heimes, die jüngst bei der letzten Generalversammlung als neue erste Vorsitzende gewählt wurde und nun die Gelegenheit nutzte sich vorzustellen. Sie wünschte einen erlebnisreichen Tag mit „ohne Sturz“ und zufriedene Gesichter im Zielbereich.
Vier Verpflegungsstationen gab es auf der Strecke. Dort wurden die Fahrer und Fahrerinnen mit Tee, Obst und gut belegten Broten verwöhnt.

Möglich wird so eine Veranstaltung natürlich nur, wenn viele mit ins „Rad packen“. 35 bis 40 Helferinnen und Helfer waren im Einsatz. Es hatte sich gelohnt! Am Ende gab es beste Kritiken zum Gesamtbild der Veranstaltung.

Und der nächste Termin steht auch schon fest. Am Samstag, den 13.07.2019 trifft man sich wieder „zur Tour“ in Eslohe!