Die Klezmer Rhapsodie „Meron“ mit Bernd Spehl (Klarinette) und Balthasar Guggenmos (Orgel) in der Abtei Königsmünster

Foto: Regina Spitz

Musikalische Einladung zum interkulturellen Dialog

Auch und gerade die Musik ist in der Lage, den interkulturellen Dialog zu befördern. Die Musik dieses Abends führt mitten hinein in ein gewaltiges religiöses Freudenfest und das Pilgererlebnis tausender Chassidischer Juden am Berg Meron in Israel. Chassidische Melodien klingen durch die Nacht, mit der der jüdische Feiertag Lag ba’Omer beginnt. Bis zum nächsten Sonnenuntergang wird hier am Grab des Rabbi bar Yohai getanzt, gesungen und gebetet. Auf der Suche nach Melodien ist der Klarinettist Bernd Spehl wiederholt in diese Welt eingetaucht. Gemeinsam mit dem Organisten Balthasar Guggenmos hat er seinen tiefen Erlebnissen eine musikalische Form gegeben: Aus teils ergreifenden, teils mitreißenden Melodien sowie einrahmenden oder antwortenden Improvisationen entsteht eine aufwühlende Rhapsodie, die mit hinein nimmt in die chassidische Welt auf dem Berg Meron: tänzerisch, sakral oder meditativ. Die Kombination vom Klezmer und Orgel ist dabei ungewöhnlich und reizvoll zugleich, ein spannender Dialog zwischen Klezmer und Kirchenmusik.

Information auf einen Blick:
„MERON“
KLEZMER RHAPSODIE MIT BERND SPEHL (KLARINETTE) UND BALTHASAR GUGGENMOS (ORGEL)
Abtei Königsmünster, Abteikirche, Meschede, Klosterberg 11
Di 07. August, 20.00 Uhr
Eintrittskarte: 15 €. Kartenverkauf im Abteiladen 0291 2995109 und in der Touristinformation Schmallenberg, Poststraße 7, 02972 97400 sowie an der Abendkasse

Anzeige

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt