Westfälische Studienbörse an der Fachhochschule

Neben den Vorträgen gab es Infostände und die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch. Fotos (2): FH/Pösentrup

Beratung, Tests und Vorträge rund ums Thema Studium und Ausbildung
Soest. Neuer Teilnahmerekord bei der Westfälischen Studienbörse – gut 1.200 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Soest nutzten die Gelegenheit, sich über Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Zum 13. Mal hatte die Fachhochschule Südwestfalen den Soester Campus als Präsentationsfläche für mehr als 20 Hochschulen kostenlos zur Verfügung gestellt. Außerdem standen die Bundesagentur für Arbeit Meschede-Soest, zahlreiche Referenten sowie Anbieter von Serviceleistungen und Finanzierungsmöglichkeiten Rede und Antwort.

„Sie sind auf Konsum eingestellt“, das war von der Studienberaterin durchaus nicht negativ gemeint. Eine ganze Reihe von Vorträgen rund ums Thema Studium im In- und Ausland und viele Informationen zum Studienangebot von mehr als 20 Hochschulen aus dem näheren Umland – bis zum frühen Nachmittag gab es für die Schülerinnen und Schüler eine Menge zu erfahren und zu fragen. Die Westfälische Studienbörse – ein Gemeinschaftsprojekt von Bundesagentur für Arbeit Meschede-Soest und Fachhochschule Südwestfalen – findet alle zwei Jahre an der Fachhochschule statt und bietet einen kompakten ersten Überblick sowie die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch in Sachen Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten. Außerdem informierten Soester Kreditinstitute sowie Studentenwerke über Möglichkeiten der Studienfinanzierung.

Besonders gut nachgefragt war die Teilnahme an verschiedenen Tests. So konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Sprachkenntnisse im „TOEFL“ – Test of Englisch as a Foreign Language – überprüfen. Wie ein Eignungstest für die Studiengänge Design- und Projektmanagement oder Technische Redaktion und Medienmanagement an der Fachhochschule Südwestfalen aussieht, konnten die Gäste beim Angebot „Test the Test“ vorab und unverbindlich ausprobieren. Mathe, Informatik, Natur-, Wirtschafts- oder Ingenieurwissenschaften standen bei weiteren beispielhaften Tests im Fokus. Auch jene, die sich eher für einen Ausbildungsplatz interessierten, waren bei der Westfälischen Studienbörse richtig. Die Bundesagentur für Arbeit Meschede-Soest informierte zu Eignungs- und Auswahlverfahren für Ausbildungsplatzsuchende und zur Möglichkeit eines Dualen Studiums.

Beratung, Tests und Vorträge: Mehr als 1200 Gäste nutzten den ausgewogenen
Mix.